Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 68746

Spiele der Eisbdren Berlin in der neuen Champions Hockey League live bei Eurosport

Champions Hockey League 2008/9

(lifePR) (München, ) An diesem Mittwoch starten die Berliner Eisbdren in die Champions Hockey League (CHL), dem in dieser Saison erstmals von der IIHF ausgetragenen Europapokal-Wettbewerb f|r Eishockeyklubs. Eurosport wird live bzw. zeitversetzt von den Spielen des deutschen Meisters und Pokalsiegers in der neuen Kvnigsklasse des europdischen Klubwettbewerbs berichten. Am 8. Oktober treffen die Eisbdren Berlin zundchst auf den finnischen Meister Kdrpdt Oulu. Eurosport |bertrdgt das Spiel aus der neuen, heimischen O2 World zeitversetzt am Donnerstag, 9. Oktober, ab 21:15 Uhr. Eurosport-Kommentator Gerhard Leinauer und Experte Sebastian Schwele begleiten die Spiele am Mikrofon.

Reni Fasel, Prdsident der Internationalen Eishockey-Fvderation (IIHF), zeigt sich erfreut |ber den neuen TV Partner: "Eurosport ist einer der wichtigsten TV-Sender Europas und vielleicht der wichtigste in Sachen Sport. Wir freuen uns sehr, dass die Champions Hockey League bei Eurosport |bertragen wird."

"Wir haben die Entwicklung von Eurosport verfolgt und sind sehr beeindruckt von der internationalen Reichweitensteigerung, den Programmen, der Vielfalt der Sprachversionen und der Produktionsqualitdt", erkldrt Craig Thompson, CEO Ovation Sports, die von der IIHF beauftragte Vermarktungsagentur der Champions Hockey League.

"Wir sind sehr stolz darauf, das Eurosport die Champions Hockey League |bertrdgt, weil wir glauben, dass es eine exzellente Plattform ist, auf der wahre Sportfans das Beste vom Sport geboten bekommen", so Thompson weiter.

Die Eisbdren Berlin starten optimistisch in den neuen Klubwettbewerb: "Wir freuen uns, dass Eurosport unsere Champions Hockey League-Spiele |bertragen wird, und wer wei_, vielleicht werden es ja nicht nur die Gruppenspiele sein...", erkldrt Eisbdren Geschdftsf|hrer und Manager Peter John Lee.

Der deutsche Meister und Pokalsieger Eisbdren Berlin trifft in Gruppe A zundchst auf den finnischen Meister Kdrpdt Oulu und den ECC-Titeltrdger Metallurg Magnitogorsk. Die Hauptrunde wird in vier Gruppen mit je drei Mannschaften ausgetragen, die in einem Hin- und R|ckspiel gegeneinander antreten. Die Gruppensieger qualifizieren sich f|r das Halbfinale. Auch in der Runde der letzten Vier und im Finale werden jeweils ein Hin- und R|ckspiel ausgetragen.

Was im Fu_ball und Handball ldngst Normalitdt ist, soll mit der Champions Hockey League jetzt auch im Eishockey funktionieren: Die Kvnigsklasse des Eishockeys startet in dieser Saison mit zwvlf Vereinen aus sieben Nationen. Dabei sind die Titeltrdger aus Russland (Salavat Yulayev Ufa), Finnland (Kdrpdt Oulu), Schweden (HV 71 Jvnkvping), Tschechien (Slavia Prag), Slowakei Slova Bratislava), Schweiz (ZSC Lions Z|rich) und Deutschland (Eisbdren Berlin). Zusdtzlich schicken die Russen (Metallurg Magnitogorsk), Finnen (Club Espoo Blues), Schweden (Linkvpings HC) und Tschechen (HC Budweis) ein zweites Team ins Rennen.

Insgesamt zehn Millionen Euro Preisgeld werden ausgesch|ttet, wobei jeder der zwvlf teilnehmenden Vereine u. a. 300.000 Euro Antrittsgage erhdlt sowie weitere 50.000 Euro f|r einen Sieg. Neben einer Menge Geld und Prestige winkt dem Sieger der Champions Hockey League noch eine besondere Ehre. Im so genannten Victoria Cup wird der CHL-Gewinner gegen ein ausgewdhltes NHL-Team antreten.

Eurosport TV Sendehinweis:

09.10. 21:15 - 23:00 Uhr Eisbdren Berlin - Kdrpdt Oulu zeitversetzt
29.10. 16:00 - 18:15 Uhr Metallurg Magnitogorsk - Eisbdren Berlin LIVE
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer