Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 540275

Sabine Schmitz: "Die Nordschleife ist mein Wohnzimmer"

(lifePR) (München, ) Es ist der Höhepunkt der diesjährigen FIA WTCC-Saison: Erstmals seit 30 Jahren fährt an diesem Samstag, 16. Mai, mit der Tourenwagen WM (WTCC) eine Renn-Serie mit WM-Status auf der legendären Nordschleife. Als einzige Deutsche und Gastfahrerin geht Nordschleifen-Expertin Sabine Schmitz für das deutsche Team Münnich Motorsport an den Start. Die 25,278km lange Rennstrecke mit ihren 170 Kurven bei möglicherweise wechselhaftem Eifelwetter verlangt den Tourenwagenpiloten um Titelverteidiger José María López alles ab. Eurosport überträgt die beiden Rennen ab 10:45 Uhr LIVE.

Sabine Schmitz kennt die "grüne Hölle" so gut wie kaum ein anderer Fahrer. An der Rennstrecke aufgewachsen, fährt sie seit über 20 Jahren Rennen, hat zweimal das 24 Stunden-Rennen gewonnen und schon über 30.000 Runden auf der Nordschleife zurückgelegt. TV-Zuschauern ist die 45jährige vor allem durch die Motorsportformate bei DMAX bekannt: Als Testfahrerin wagte sich Sabine Schmitz in "D MOTOR" an die unglaublichsten Herausforderungen heran - Mountainbike gegen Land Rover, Helikopter gegen Audi TT oder Renntruck gegen Ferrari. Seit 2014 ist sie die Performance-Beauftragte bei "Test my Ride - Das Tuning-Duell" und fühlt den modifizierten Fahrzeugen auf der Rennstrecke hinsichtlich ihrer Leistung und ihres Fahrverhaltens auf den Zahn.

"Ich freue mich sehr über die Möglichkeit, an der WTCC teilzunehmen", sagte sie in einem TV-Interview gegenüber Eurosport. "Die Nordschleife ist mein Wohnzimmer, aber ich bin dennoch realistisch. Ich trete gegen die besten Tourenwagenfahrer der Welt an, auch wenn manche die Strecke noch nicht so gut kennen. Ein Platz unter den Top 5 wäre toll, aber nachdem, was ich von der WTCC bisher gesehen habe, muss man bei dieser Rennserie auch erst mal im Ziel ankommen."

Insgesamt zwei WTCC-Rennen werden im Rahmen der 43° ADAC Zurich 24 Stunden ausgetragen, und zwar jeweils über drei Runden und direkt hintereinander. Fehler im ersten Lauf werden dadurch gleich doppelt bestraft.

Eurosport TV-Sendehinweis: LIVE

Samstag, 16. Mai
08:00 - 08:45 Uhr FIA WTCC Warm Up
10:45 - 13:15 Uhr FIA WTCC - Saisonrennen 7 und 8
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer