Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 68877

Preisverdächtig: Eurosport Olympiateam nominiert für Deutschen Fernsehpreis

(lifePR) (München, ) Wenn an diesem Samstagabend in Kvln zum zehnten Mal der Deutsche Fernsehpreis verliehen wird, stehen ausnahmsweise einmal sie selbst, und nicht die Athleten im Rampenlicht: Die Eurosport-Kommentatoren Dirk Thiele (links) und Sigi Heinrich (rechts) sind stellvertretend für das gesamte Eurosport Olympiateam in der Kategorie Beste Sportsendung des Jahres für den wichtigsten deutschen Fernsehpreis nominiert.

Vom 8. bis 24. August bestimmten die olympischen Entscheidungen in Peking das Programm. Getreu dem Motto Olympic Games. Unlimited. war Eurosport tdglich live und 24 Stunden nonstop auf Sendung. Ein Team von 800 Mitarbeitern vor und hinter der Kamera sorgte in ganz Europa dafür, dass die Zuschauer in 59 Ldndern umfassend informiert und ganz nah am Olympiageschehen waren.

Stellvertretend für das gesamte Olympia-Redaktionsteam ist das Aushdngeduo Thiele/Heinrich jetzt für den Deutschen Fernsehpreis nominiert. Mit ihren unterhaltsamen Reportagen fesseln beide seit Jahren nicht nur das Fernsehpublikum, sondern wussten auch die Jury zu überzeugen. Im Gegensatz zu den anderen Preisanwdrtern, Katrin Müller Hohenstein und Johannes B. Kerner vom ZDF, Tom Bartels von ARD, Kai Dittmann von Premiere/Sat.1 und Florian Kvnig, Tobias Drews und Kai Ebel von RTL, sind Heinrich und Thiele oft nicht im Bild zu sehen. Doch mit Fachkompetenz und wortwitzigem Schlagabtausch begeistern sie seit nunmehr 15 Jahren als Team die Leichtathletik-Fans bei Eurosport.

Bereits seit Saisonbeginn haben beide die Athleten in ihren Kernsportarten auf ihrem Weg nach Peking begleitet. Die dabei gekn|pften Kontakte zu den Athleten, ihren Betreuern und Verbdnden sowie das über Jahrzehnte angehdufte Fachwissen spiegeln sich in ihren Kommentaren wider.

Nicht nur der Deutsche Fernsehpreis feiert 2008 sein zehnjdhriges Jubildum. Zum zehnten Mal f|r Eurosport bei Olympischen Spielen live vor Ort, hat Sigi Heinrich ebenfalls zum zehnten Mal in Folge die Ervffnungs- und Abschlussfeier kommentiert. Zusdtzlich zu seinen Live-Kommentaren hat er bei eurosport.yahoo.de in seinem tdglichen Olympia-Blog Sigi süß-sauer gewohnt amüsant, stilistisch hochwertig, aber auch kritisch seine ganz persvnlichen olympischen Geschichten erzdhlt.

Für Sigi Heinrich und Dirk Thiele ist es nach 2001 bereits die zweite Nominierung für den deutschen Fernsehpreis.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer