Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 135132

Handball-WM der Frauen live und exklusiv bei Eurosport

(lifePR) (München, ) Ab diesen Samstag, 5. Dezember 2009, berichtet Eurosport live und exklusiv von der Handball-Weltmeisterschaft der Frauen aus der Volksrepublik China. Vom 5. bis 20. Dezember sind insgesamt 19 WM-Spiele live im TV geplant, darunter alle Vorrundenspiele der deutschen Nationalmannschaft und das Finale am 20. Dezember in Nanjing. Eurosport-Reporter Hans Finger begleitet die deutschen Frauen vor Ort und erzählt im Magazin "Schnelle Mitte" durch Interviews und Reportagen deren ganz persönlichen WM-Geschichten. Bei der letzten WM 2007 setzte sich Russland durch einen 29:24-Sieg im Endspiel gegen Norwegen durch.

"Diese WM-Teilnahme war im Frühjahr unser großes Ziel. Jetzt treten wir nach einigen Ausfällen unter erschwerten Bedingungen in Wuxi an, aber wir schauen nicht zurück und werden alles dafür geben, in diesem Turnier das Optimum zu erreichen. Die Partie gegen Dänemark wird für uns ein wegweisendes Spiel", erklärte Bundestrainer Rainer Osmann vor dem WM-Auftaktspiel (05. 12. 13:45 Uhr bei Eurosport) gegen den dreimaligen Olympiasieger Dänemark.

Weitere Gegner des EM-Vierten in der Vorrunde in Wuxi sind die Demokratische Republik Kongo (6. Dezember), Brasilien (7. Dezember), Schweden (9. Dezember) und Frankreich (10. Dezember). Das Turnierformat sieht zunächst vier Vorrundengruppen mit jeweils sechs Teams vor. Die besten Drei jeder Gruppe qualifizieren sich für die Hauptrunde in Yangzhou. Die WM wird in insgesamt sechs Städten der Provinz Jiangsu ausgetragen. Die Halbfinals und das Endspiel finden in Nanjing statt.

Als Kommentatoren sind Jürgen Höthker und Ulf Kahmke für Eurosport bei der WM im Einsatz. Unterstützt werden sie von den Eurosport-Expertinnen Grit Jurak und Sandra Polchow.

Die 287-malige Handball-Nationalspielerin Grit Jurack, die bei Viborg HK in Dänemark unter Vertrag steht, ist schwanger und steht der DHB-Auswahl deshalb nicht zur Verfügung. Sie ist unter anderem zweimalige Handball Champions League-Siegerin. Ihr größter Erfolg im Nationaltrikot waren dritte Plätze bei den Weltmeisterschaften 1997 und 2007 sowie der sechste Rang bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta.

Sandra Polchow ist frühere Torfrau der Nationalmannschaft und in der Bundesliga für Berlin und Lützelinden aktiv.

Eurosport TV-Sendehinweis: LIVE
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer