Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 67371

Brasilien ist Gastgeber und Favorit der FIFA Futsal Weltmeisterschaft 2008

(lifePR) (München, ) Beginnend mit dem Spiel Brasilien gegen Japan - live |bertragen am Dienstag, dem 30. September, ab 15:30 Uhr - startet die Eurosport Gruppe ihre umfassende Berichterstattung von der FIFA Futsal WM. Aus Brasmlia und Rio de Janeiro werden Eurosport und Eurosport 2 den Fu_ballfans 31 Spiele, darunter 24 Partien live, vom sechsten Weltchampionat zeigen. Neben Rekordsieger Brasilien und Titelverteidiger Spanien zdhlen auch Italien und Argentinien zu den Favoriten der diesjdhrigen Ausgabe, die am Sonntag, dem 19. Oktober, mit dem von Eurosport 2 ab 14:30 Uhr live ausgestrahlten Finale ihren Hvhepunkt erreicht.

Neben Brasilien und Japan sind in der Vorrundengruppe A noch Kuba, Russland und die Salomonen am Ball. In Gruppe B treffen Italien, Paraguay, Portugal, Thailand und USA aufeinander, wdhrend in Gruppe C Argentinien, China, Dgypten, Guatemala und die Ukraine gegeneinander antreten werden. Das Teilnehmerfeld vervollstdndigt die Gruppe D mit den Teams aus Tschechien, dem Iran, Libyen, Spanien und Uruguay. Die Vorrunde wird mit Live-\bertragungen vom 5. Spieltag der vier Gruppen am 8. und 9. Oktober abgeschlossen. In der von unglaublicher Schnelligkeit und Passgenauigkeit geprdgten Sportart qualifizieren sich jeweils die beiden Gruppenersten f|r die Zwischenrunde. Vom 11. bis 14. Oktober werden in zwei Vierergruppen die vier Halbfinalisten ausgespielt.

Eurosport 2 wird am Donnerstag, dem 16. Oktober, ab 15:30 Uhr das 1. Halbfinale ausstrahlen. Zwei Stunden spdter zeigt Eurosport das 2. Halbfinale ebenfalls live. Vom Spiel um Platz 3 sendet Eurosport 2 am Samstag, dem 18. Oktober, eine zeitversetzte Zusammenfassung. Als zusdtzlichen Service f|r die Zuschauer bieten beide Sender der Eurosport Gruppe den Zuschauern am Abend bzw. am darauf folgenden Morgen Wiederholungen der wichtigsten Partien aus der Live-Schiene am Nachmittag, die in aller Regel ab 15:30 Uhr beginnt.

Die FIFA Futsal WM 2008 steht im doppelten Sinn exemplarisch f|r die Programmstrategie der Eurosport Gruppe. Zum einen wurden mit der WM des Jahres 2004, den EM-Endrunden und dem UEFA Futsal Cup f|r Vereinsmannschaften bereits in der Vergangenheit die Highlights dieser spektakuldren Sportart beim paneuropdischen Sender |bertragen. Zum anderen ist es das Ziel des Senders, alle Aspekte und Spielarten des Fu_balls zu fvrdern bzw. seinen Zuschauern ndher vorzustellen. Dazu zdhlen neben den Highlights dieses Sports wie dem Africa Cup of Nations und der UEFA EURO in diesem Jahr auch die besten Wettbewerbe im Frauen- und Jugendfu_ball, im Beach Soccer und eben auch im Futsal. Stars der Fu_ballszene, wie die brasilianischen Weltklassespieler Ronaldinho, Robinho und Ronaldo entwickelten ihre technischen und taktischen Fdhigkeiten in der Jugendzeit beim Futsal. Ob die Brasilianer (drei Titel bei den ersten drei WM-Turnieren) und Spanier (die beiden letzten Trophdren, zuletzt 2004 auf Taiwan) auch im Herbst 2008 am Besten Improvisationskunst, Technik und Kreativitdt miteinander verbinden oder eine dritte Nation erstmals Sieger der FIFA Futsal WM werden wird, kvnnen die Zuschauer ab dem 30. September live bei Eurosport und Eurosport 2 verfolgen.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer