Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 136591

Lokalmatador Sandro Stielicke als Weltcup-Zweiter zum Heimrennen

Anja Huber mit Comeback in Winterberg

(lifePR) (Meschede, ) Winterberg (rwh) Lokalmatador Sandro Stielicke reist als Zweiter der Gesamtwertung zum Intersport FIBT Bob & Skeleton Weltcup am kommenden Wochenende in Winterberg. Der Junioren-Weltmeister weist nach bislang drei von acht Rennen im Skeleton-Weltcup mit 604 Punkten nur 31 Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Martins Dukurs (635) aus Lettland auf. Dritter der Gesamtwertung bei den Herren ist Frank Rommel (601) aus Zella-Mehlis.

Der WM-Sechste Sandro Stielicke vom BSC Winterberg kam im Olympia-Winter bislang auf zwei zweite Plätze (Park City und Lake Placid/beide USA) sowie in Cesana (Italien) gemeinsam mit Rommel auf Rang fünf. Die Entscheidung bei den Herren in Winterberg fällt am Freitag (11. Dezember 2009) ab 13.00 Uhr.

Bei den Damen wird Anja Huber in Winterberg nach überstandener Verletzung (Teilabriss des linken Außenbandes im Sprunggelenk) ihr Comeback feiern. "Ich hatte mich schon sehr auf die Bahn von Cesana gefreut. Aber leider kam der Start noch ein bisschen zu früh. Umso mehr fiebere ich jetzt dem Heimweltcup in Winterberg entgegen", sagte Huber. Die 26-Jährige hatte durch die Verletzung nach ihrem Sieg beim Weltcup-Auftakt in Park City schon das Rennen in Lake Placid verpasst.

Die Skeleton-Damen eröffnen am Freitag (11. Dezember 2009 / 09.00 Uhr) das Winterberger Wochenende mit dem Intersport FIBT Weltcup Bob & Skeleton.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer