Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 137031

Deutsche Skeletonis in Winterberg erfolgreich

(lifePR) (Winterberg, ) Nach ihrem zweiten Platz im letzten Jahr auf der Bobbahn Winterberg Hochsauerland, konnte Lokalmatadorin Kerstin Szymkowiak von der RSG Hochsauerland ihren Heimweltcup in diesem Jahr gewinnen. In 2:04,72 Minuten verwies die zweimalige WM-Dritte (2008 und 2009) ihre Konkurrentinnen Melissa Hollingsworth (CAN, 2:05,22 Minuten) und Svetlana Trunova (RUS, 2:05,49 Minuten) auf die Plätze zwei und drei. Szymkowiak sagte zu ihrem Sieg: "Das ist jetzt mein sechster Weltcupsieg, doch der erste, bei dem ich von vorne bis hinten zufrieden bin. Vom Start bis ins Ziel."

Weltmeisterin Marian Trott (Oberhof) war nach dem ersten Lauf noch Dreizehnte, verbesserte sich durch einen guten zweiten Lauf mit einer Gesamtzeit von 2:05,73 Minuten noch auf Rang sechs. Anja Huber (Berchtesgaden), die erstmals nach einer Verletzung wieder an den Start ging, wurde 16. (2:07:09 Minuten)

Im Gesamt-Weltcup hat Melissa Holingsworth durch ihren zweiten Platz in Winterberg mit 835 Punkten nun die Führung übernommen. Sie führt vor der Britin Shelley Rudman (819 Punkte), die in Winterberg Vierte wurde. Dritte ist nun Kerstin Szymkowiak (Hochsauerland) mit 729 Punkten.

Bei den Männern setzte sich der Lette Martins Dukurs aus Lettland durch. In 1:59,06 Minuten feierte der Führende in der Weltcup- Gesamtwertung im vierten Rennen des Winters seinen zweiten Saisonsieg. Zweiter wurde Frank Rommel (Zella-Mehlis) in 1:59,81 Minuten vor Alexander Tretiakov (Russland / 1:59,87 Minuten). Trotz des recht großen Rückstands auf den Sieger zeigte sich Rommel mit seinem Rennen dennoch zufrieden. Er sagte: "Martins Dukurs hat einfach einen Lauf und da passt im Moment alles. Den Startrückstand holt man hier nicht so einfach auf. Den Gesamt-Weltcup habe ich auf keinen Fall aufgegeben. Ich stehe besser da als im letzten Jahr zur selben Zeit."

Lokalmatador Sandro Stielicke (BSC Winterberg) landete im heimischen Eiskanal in 2:01,01 Minuten auf Rang acht.

In der Weltcup-Gesamtwertung baute Martins Dukurs seinen Vorsprung aus und führt mit 860 Punkten nun vor Frank Rommel (Zella-Mehlis) mit 811 Punkten. Dritter in der Gesamtwertung ist Sandro Stielicke (BSC Winterberg) mit 764 Punkten.

Am Samstag finden im Eiskanal auf der Bobbahn Winterberg Hochsauerland die Wettbewerbe im Zweierbob bei den Herren und den Damen statt.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer