Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 139403

Bobbahn Winterberg wird für 2,5 Millionen Euro saniert

Am Wochenende Schauplatz des Viessmann-Weltcups

(lifePR) (Winterberg, ) Mit einem Gesamtvolumen von rund 2,55 Millionen Euro wird die Bobbahn Winterberg Hochsauerland im Jahr 2010 auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt die anstehenden Investitions-, Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen mit 30% der Kosten, rund 760.000 Euro. Der Bund wird sich mit 50% der Kosten, das sind rund 1,28 Mio. Euro, an diesen Maßnahmen beteiligen.

Die Bobbahn-GmbH wird nun an die Detailplanung gehen, so dass die Arbeiten an der Bahn im Mai/Juni 2010 beginnen können.

Am kommenden Wochenende ist die Kunsteisbahn im Hochsauerland Schauplatz der 6. Station des Viessmann- Weltcups im Rennrodeln. Außerdem finden in Winterberg im nacholympischen Winter 2010/2011 die Bob- und Skeleton- Europameisterschaften statt.

Bei den Baumaßnahmen werden die drei Verdichter durch energiesparende Geräte ersetzt. Ferner soll der Witterungsschutz erweitert und abgeschlossen werden. Hinzu kommen die Befestigung weiterer Wege und die Erneuerung der Telefonanlage. "Um die Sicherheit unserer Sportlerinnen und Sportler zu garantieren, erfordert es regelmäßige bauliche Anpassungen bei einer Hochleistungssportstätte wie der Bobund Rodelbahn", sagte NRW-Innenminister Ingo Wolf.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer