Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 345522

„Einfach genial“ - Erfindersendung des MDR berichtet über die Natursteinleuchten von Epstein Design

Die außergewöhnlichen Schiefer- und Sandsteinleuchten von Epstein sind am 25. September 2012 Thema der Sendereihe des Mitteldeutschen Rundfunks / Im August fanden hierfür die Dreharbeiten in der Manufaktur in Hennef statt

(lifePR) (Hennef-Uckerath, ) Die Kreationen aus dem Hause Epstein waren bisher ein Geheimtipp für Liebhaber ausgefallener Wohnaccessoires für Haus und Garten. Dabei sind die außergewöhnlichen Natursteinleuchten der Manufaktur ein echtes Highlight: Diese werden aus transluzentem Schiefer gefertigten oder aufwendig mit Elementen aus echtem Sandstein beschichtet. Tagsüber faszinieren die Leuchten durch ihr außergewöhnliches Material, nachts verzaubern sie ihre Umgebung mit ihrem warmen, weichen Licht. Viele Jahre investierten Elke Epstein und ihr Team in die Entwicklung und die Herstellung dieser einmaligen Leuchten, die die Manufaktur in verschiedenen Größen und Formen anbietet. Doch ganz gleich ob als Würfel, Kugel oder Pyramide: In der großen Welt des Licht-Designs sind die Natursteinleuchten von Epstein etwas ganz Besonderes.

Straffer Drehplan für zwei Tage

Auch der Mitteldeutsche Rundfunk erkannte die Besonderheit der Epstein-Leuchten und wählte sie als Thema für seine Reihe „Einfach genial“, in der jede Woche außergewöhnliche Erfindungen vorgestellt werden. Anfang August reiste ein Kamerateam für die Dreharbeiten von Leipzig zum Firmensitz im Rheinland. Unter der Leitung von Redakteur Detlef Tomschke drehte der MDR zwei Tage lang in der Manufaktur und auf Anwesen in der Region, bei denen Natursteinleuchten zur Gestaltung von Haus und Garten eingesetzt wurden. Dabei gab der Drehplan ein straffes Programm vor: Neben den Aufnahmen in der Produktion der Manufaktur und einigen Interview-Sequenzen mit der Gründerin Elke Epstein sollte natürlich auch die unterschiedliche Wirkung der Leuchten bei Tag und in der Dunkelheit gezeigt werden.

Natursteinleuchten gekonnt in Szene gesetzt

Das Kamerateam nutzte vor allem die „blaue Stunde“, in der das Tageslicht langsam schwindet und die Dunkelheit zunimmt. Dann ist die Wirkung der Natursteinleuchten besonders beeindruckend, wenn ihr warmes Licht in der Abenddämmerung strahlt. Auch die aufwendige Produktion der Leuchten filmte das Team, angefangen beim Materialzuschnitt bis zur Endmontage der Kabel und Leuchtmittel. Zurück beim MDR in Leipzig erfolgte die redaktionelle Bearbeitung der Aufnahmen, aus denen am Ende ein zirka vierminütiger Beitrag entstehen soll. Erster Sendetermin des Beitrags ist Dienstag, der 25.09.2012, um 19.50 Uhr. Die Sendung wird mehrfach auf verschiedenen Sendern wiederholt, alle Termine und Fotos von den Dreharbeiten sind auf der Homepage der Manufaktur zu finden: www.epstein-design.de
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Epstein-Design Leuchtenmanufaktur

1986 gründete Elke Epstein die Manufaktur in Hennef-Uckerath bei Bonn. In aufwendiger Handarbeit entwickeln und fertigen die Mitarbeiter von Epstein-Design stilvolle Leuchten für den Innen- und Außenbereich, die durch außergewöhnliche Materialien, Formen und Oberflächen nicht nur auffallen, sondern vor allem gefallen. So verbinden sich handwerkliche Fähigkeiten und außergewöhnlicher Geschmack zu einzigartigen Objekten moderner Lichtkunst.

Die exklusiven Leuchten werden in Deutschland in kleinen Serien produziert und ausschließlich über den Fachhandel vertrieben. Dabei stehen Qualität und Sicherheit bei Epstein an erster Stelle: Die Verwendung formstabiler, temperatur- und UV-beständiger Materialien ermöglicht die Herstellung von Außenleuchten, deren hohe Qualität nicht nur TÜV-geprüft ist, sondern auf die das Unternehmen zusätzlich drei Jahre Herstellergarantie gewährt.

Einige Leuchten - wie beispielsweise die Modelle aus der Serie Sahara - veredelt das Unternehmen durch die Naturstein-Beschichtung mit Elemente aus Sandstein oder Schiefer. Dadurch entstehen einzigartige Unikate, die durch ihr warmes, weiches Licht bestechen.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer