Samstag, 23. Juli 2016


  • Pressemitteilung BoxID 526754

Entrümpelungen und/oder Haushaltsauflösungen

Entrümpelung eines Messie-Haushalts im Südwesten Deutschlands

(lifePR) (Donaueschingen, ) Betroffene des Messie-Syndroms leiden meist unter der eigenen Situation und sind in aller Regel nicht in der Lage, ihr Problem eigenhändig aus der Welt zu schaffen. Die Lebensfreude weicht der Verzweiflung und die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit kommt zum Stillstand. Wenn das Aufräumen dennoch unglaublich schwer fällt, gerät der eigene Lebensfluss ins Stocken und dann kann nur jemand von außen Abhilfe schaffen.

Aus Scham trauen sich viele Betroffene mit Messie-Syndrom nicht, Hilfe zu suchen. Doch niemand muss dem Chaos ausgeliefert bleiben, Veränderungen sind möglich mit einer Entrümpelung bzw. Räumung eines Messie-Haushalts.

Mit einer Wohnungsentrümpelung und besenreiner Säuberung wird sehr schnell wieder der Normalzustand hergestellt. Die Betroffenen erinnern sich danach noch sehr gut an Situationen, in denen Freunde oder Verwandte die Unordnung in der Wohnung mehr als kritisch betrachteten oder abfällige Kommentare fallen ließen. Aus Angst und Scham ziehen sich Betroffene des Messie-Syndroms in ihre Wohnung zurück. Was folgt sind Einsamkeit und Isolation. Die Firma Entrümpelungen Kohler hat sich darauf spezialisiert und führt Messieraeumungen, Entrümpelungen und Haushaltsauflösungen im Südwesten Deutschlands durch.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über Entrümpelungen Kohler

Die Firma Entrümpelungen Kohler wurde im Jahr 1996 vom jetzigen Inhaber Gerhard Kohler gegründet. Der Betrieb übernimmt Haushaltsauflösungen, Entrümpelungen, Hausmeisterservice, Terrassenrenovierungen und Firmen- bzw. Büroauflösungen sowohl für Privat- als auch für Firmenkunden. Nach einer kostenlosen Objektbesichtigung und Kalkulation werden die Objekte besenrein an den Auftraggeber übergeben und auch der Restmüll fachgerecht entsorgt.

Die Firma arbeitet im Südwesten Deutschlands in der Region Donaueschingen, Freiburg im Breisgau und Villingen-Schwenningen.

Disclaimer