Donnerstag, 08. Dezember 2016


Saisoneröffnung im Albertinum

(lifePR) (Dresden, ) Nach der diesjährigen Sommerpause wird die Dresdner Philharmonie am 22. und 23. September ihre erste Spielzeit nach der Schließung des Kulturpalastes für den Umbau eröffnen. Zugleich ist dieses Konzert auch das Debüt der Philharmoniker in einer ihrer wichtigen neuen Spielstätten: Dem Lichthof des Albertinum. Das Museum, was nun für drei Jahre auch Wirkungsstätte der Dresdner Philharmonie sein wird, ist bereits seit seiner Eröffnung ein Ort nicht nur der bildenden Kunst, sondern der Künste. Die Leitung des Konzertes hat Chefdirigent Michael Sanderling inne, der damit seine zweite Spielzeit in Dresden eröffnet. Die Saisoneröffnung steht im Zeichen eines der großen Themen dieser Saison: Streiflicht ARMENIEN. Diesmal wird der Dresdner Weltstar am Cello, Jan Vogler, ein eigens für ihn komponiertes Solo-Konzert eines armenischen Komponisten, Tigran Mansurian, aufführen mit dem Titel »Ubi est Abel frater tuus?«. Am 22. September wird Jan Vogler auch in einem neuen Konzertformat zu erleben sein, einem Epilog nach dem eigentlichen Konzert. Ludwig van Beethoven eröffnet den Abend: Die Ouvertüre zu Goethes Trauerspiel »Egmont« op. 84 ist Teil einer Schauspielmusik, die Beethoven 1809 zu Goethes gleichnamigen Drama schrieb. Nach der Pause werden Chefdirigent Sanderling und sein Orchester noch ein Werk des russischen Komponisten Dimitri Schostakowitsch zu Gehör bringen: Die Sinfonie Nr. 5 d-Moll op. 47. In diesem Werk versteckte Schostakowitsch seine Verachtung für das System in dem er lebte hinter scheinbarer Verherrlichung des russischen Regimes. Wir freuen uns auf eine würdige Saisoneröffnung mit Michael Sanderling, Jan Vogler und der Dresdner Philharmonie in ihrer neuen Spielstätte, dem Lichthof des Albertinum!

PHILHARMONIE IM ALBERTINUM

1. Konzert

Sa 22. 09. 2012 | 19:30 Uhr So 23. 09. 2012 | 19:30 Uhr Albertinum, Lichthof KÜNSTLER IM GESPRÄCH: Michael Sanderling | Klingersaal

Streiflicht Armenien: »WO HAT DICH DAS GESCHICK VERRÄTERISCH HINGEFÜHRT?« - Egmont

LUDWIG VAN BEETHOVEN (1770 - 1827)

Ouvertüre zu Goethes Trauerspiel »Egmont« op. 84 TIGRAN MANSURIAN (* 1939)

Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 4

»Ubi est Abel frater tuus?«

DMITRI SCHOSTAKOWITSCH (1906 - 1975)

Sinfonie Nr. 5 d-Moll op. 47


Michael Sanderling | Dirigent Jan Vogler | Violoncello

Im Anschluss an das Konzert am 22. September: EPILOG mit Jan Vogler
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer