Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 49130

Service von Venostasin: Venen selber checken

Neu von Venostasin: Venen-Mess-Karte plus Venen-Gesundheits-Check

(lifePR) (Kranzberg, ) Mit über 16 Millionen Betroffenen werden Venenleiden zunehmend zur Volkskrankheit.
Grund genug für jeden, sich über Venenleiden zu informieren und seine Venen zu checken. Venostasin liefert nicht nur heilsamen Rosskastaniensamenextrakt, sondern auch eine informative Broschüre plus kostenlosem Venen-Gesundheits-Check für daheim.

In einer Broschüre vereint
Information und Venen-Check sind nun in einer Broschüre vereint. Der Venenspezialist Venostasin hat seine Erfahrung eingebracht und das Problem der Venenschwäche verständlich zusammengefasst. Zentraler Punkt ist der kostenlose Venen-Check für daheim.

Risikofaktoren
Teil 1 des Checks behandelt die Risikofaktoren. Einige gezielte Fragen nach häufigem Sitzen, dem Schuhwerk oder vorbelasteten Verwandten bringen schnell Aufklärung über das eigene Risiko für ein Venenleiden.

Anzeichen
In Teil 2 wird nach bereits zu erkennenden Anzeichen für eine eventuell schon bestehende krankhafte Veränderung der Venen gefragt. Von leichten Schwellungen am Abend bis zu dauerhaft bläulich durchscheinenden Venenabschnitten erfolgt die mögliche Abstufung.

Mess-Test
Teil 3 bildet den Mess-Test, welcher Auskunft darüber erteilt, in welchem Ausmaß der Umfang der Beine abhängig von der Tageszeit variiert. Grundlage ist der ebenso geniale wie einfache Mess-Stift mit integriertem Maßband, der eine exakte Messung ermöglicht.

Checken und handeln
Schmerzende Füße am Abend sind schon mehr als ein Alarmzeichen dafür, dass aus den Venen Flüssigkeit in das Gewebe übertritt. Die neue Broschüre ermöglicht einerseits das Checken des eigenen Zustandes und zeigt andererseits die Möglichkeiten für ein entsprechendes Handeln auf. Neben mehr Bewegung ist seit nunmehr siebzig Jahren Rosskastaniensamenextrakt in Venostasin® retard ein bewährtes Mittel. Die sekundären Pflanzenstoffe fügen die durchlässig gewordenen Zellverbände der Venenwände wieder dichter zusammen und fangen zudem aggressive lysosomale Enzyme ab, die die Zellwände angreifen. Diese Doppelwirkung normalisiert die Flüssigkeitsverhältnisse im Gewebe und baut auch bereits bestehende Ödeme wieder ab. Nicht umsonst wurde daher die Rosskastanie zur Arzneipflanze des Jahres 2008 gewählt.

So einfach funktioniert der Venen-Check in der neuen, kostenlosen Venostasin-Broschüre
- Teil 1: Risikofaktoren erkennen
- Teil 2: Anzeichen feststellen
- Teil 3: Mess-Test durchführen

Tipp:
Die neue Venen-Mess-Karte mit Maßbandstift
„Sind Ihre Venen noch ganz dicht?“
kann unter www.venostasin.de, direkt bei Klinge Pharma GmbH, Postfach 80 15 07 in 81615 München oder der Service-Hotline 0800/1114544 kostenlos angefordert werden. Dann können Sie zu Hause selbst und regelmäßig Venen-Checks durchführen.
Die Durchführung und die Feststellung der Ergebnisse werden durch den neuartigen Venenstift mit integriertem Maßband erleichtert. Die Ergebnisse werden dann in eine Tabelle eingetragen. Ist der Umfang der Fesseln abends einen halben Zentimeter größer als morgens empfiehlt sich ein Besuch beim Arzt oder ein Gespräch mit dem Apotheker.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer