Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 137878

DONNER & REUSCHEL: APPsolutely Banking - Traditionsbank bietet zwei innovative Neuheiten für iPhone-Nutzer

Risikoberechnung und Mobile-Banking Software für iPhone Nutzer - Donner & Reuschel Vorreiter im Privatbanksektor

(lifePR) (Hamburg, ) Die Signal Iduna-Privatbanktochter Conrad Hinrich Donner, die 2010 mit dem Münchner Bankhaus Reuschel & Co. zu Donner & Reuschel fusioniert, bietet iPhone Nutzern zwei neue innovative Applikationen. Das RenditeRisikoRadar, die individuelle Risikoberechnung des Bankhauses, ist als Anwendung für das iPhone unter dem Namen "myReturn" im AppStore erhältlich. Zusätzlich ist für die iPhone-begeisterten Kunden des Hauses ab voraussichtlich Januar die Mobile-Banking Software Donner & Reuschel Banking verfügbar. "Mit diesen beiden spannenden Applikationen sprechen wir die einkommensstarken und anspruchsvollen iPhone-Nutzer an, die genau unserer Zielkundschaft entsprechen.", erläutert Marcus Vitt, zukünftiger Vorstandssprecher von Donner & Reuschel. "Gleichzeitig setzen wir Maßstäbe für unsere Kunden und für die Branche".

Mit myReturn ermöglicht das Bankhaus Donner eine vorbildliche Risikoaufklärung durch innovative Technik und mit exzellenter Usability. Die Nutzer können damit berechnen, welche Renditen Aktienindizes, Rohstoffe oder Rentenindizes in verschiedenen Zeiträumen erzielt haben. Mit myReturn lassen sich ganze Vermögensstrukturen abbilden. Der Anleger kann jetzt die Gesamtentwicklung seines Vermögens erleben, simulieren und abspeichern.

Die Mobile-Banking Software Donner & Reuschel Banking ermöglicht ein sicheres und unkompliziertes Verfahren um jederzeit und überall mit dem iPhone Standardtransaktionen durchzuführen. Dazu gehören beispielsweise Konto- und Depotbestandsabfragen, Überweisungen oder Einrichtung von Daueraufträgen. Für die Initialisierung nach der Installation ist ein Konto bei Donner bzw. Reuschel erforderlich.
Diese Pressemitteilung posten:

DONNER & REUSCHEL

1798 gründete Conrad Hinrich Donner im damals noch dänischen Altona eine Bank. Unter dem Namen CONRAD HINRICH DONNER BANK entwickelte sich das Bankhaus bis zum ersten Weltkrieg zu einer der größten deutschen Privatbanken. Im Jahr 1990 stellte sich mit der SIGNA IDUNA Gruppe ein starker Partner und Aktionär an die Seite des Bankinstituts. 2009 wuchs das Bankhaus Donner durch den Erwerb der Münchner Traditionsbank Reuschel & Co. in eine Dimension, die unter dem neuen Namen Donner & Reuschel den Anspruch legitimiert, zur führenden Privatbank in Deutschland zu werden.

Auf Basis der Geschäftszahlen 2008 verfügen die Institute über eine gemeinsame Bilanzsumme von über 4,0 Mrd. Euro. Mehr als 650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwirtschafteten einen Bilanzgewinn von 11 Mio. Euro. Die Assets under Management belaufen sich auf rund 7,5 Mrd. Euro.

Für das Bankhaus stehen insbesondere Kundenorientierung und unabhängige Beratung im Mittelpunkt. Das wurde auch durch Auszeichnungen bestätigt. So wurde Donner vom Elite Report 2010 bereits zum zweiten Mal in Folge für seine Vermögensverwaltung mit "summa cum laude" ausgezeichnet und im Januar 2009 zu "Hamburgs Bestem Arbeitgeber" gekürt. Diese Bewertung der Arbeitgeberqualitäten steht unter der Schirmherrschaft von Axel Gedaschko, dem Hamburger Senator für Wirtschaft und Arbeit. Zusätzlich erhielt das Bankhaus 2009 von der Universität St. Gallen und der Agentur Service Rating zum dritten Mal in Folge im Wettbewerb "Deutschlands kundenorientierteste Dienstleister" den Sonderpreis "Beste Bank".

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer