Montag, 26. September 2016


  • Pressemitteilung BoxID 530751

Deutscher Meister der Sommeliers für Bier 2015 ist Münchner

Mannschaft aus zehn Biersommeliers vertritt Deutschland bei der Weltmeisterschaft in Brasilien

(lifePR) (Gräfelfing, ) Der Deutsche Meister der Sommeliers für Bier 2015 ist gebürtiger Münchner und heißt Dr. Markus Sailer, Geschäftsführer von Bukanter. Er ging am 31. Januar 2015 unter 35 Biersommeliers, darunter vier Biersommelières, als Sieger hervor. Im Sommer wird er als Botschafter und Favorit aus Deutschland zusammen mit neun seiner Kollegen nach Brasilien zur vierten Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier reisen. Die Deutsche Meisterschaft wird sowohl vom Deutschen als auch vom Bayerischen Brauerbund unterstützt. Die beiden Verbände bringen damit ihre Verbundenheit mit dem Genussprodukt Bier und den Biersommeliers als Vermittlern der Genussvielfalt zum Ausdruck.

Als einer der letzten gelangte er ins Finale und errang den Sieg: Dr. Markus Sailer, Geschäftsführer von Bukanter, ist der Deutsche Meister der Sommeliers für Bier 2015. Er setzte sich am 31. Januar 2015 bei der Doemens Academy in Gräfelfing gegen 35 Teilnehmer, darunter vier Biersommelière, durch. Vizemeister wurde Guido Grote von der Brauerei Schneider Weisse in Kelheim. Den dritten Platz teilen sich Irina Zimmermann aus Esslingen und Julian Menner aus Neumarkt in der Oberpfalz.

"Ich bin absolut überrascht und fühle mich sehr geehrt. Mir ist bewusst, dass es ein verantwortungsvolles Amt mit Verpflichtungen ist. Ich werde mich nach Kräften bemühen, den Berufsstand der Biersommeliers und die Wertigkeit des Bieres weiter voran zu bringen", so der frisch gekürte Sieger und gebürtige Münchner Sailer über seinen neuen Titel.

Die Meisterschaft umfasste zwei Vorrunden und ein Finale. Zunächst mussten verschiedene nationale und internationale Bierstile sowie biertypische Aromen erkannt werden. Die besten zehn Biersommeliers zogen daraufhin in das Finale ein. Gemeinsam reisen diese zehn als Deutschlands Biersommelier-Mannschaft zur vierten Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier, die am 18.07.2015 in Brasilien stattfinden wird. Neben Sailer, Grote, Menner und Zimmermann gehen auf Reisen: Klaus Artmann aus Wasserburg am Inn, Cornelius Faust aus Miltenberg, Frank Lucas und Christoph Puttnies aus Stralsund, Karl-Ludwig Rieck aus Bamberg und Max Spielmann aus Plankstadt. Im anschließenden Finale brillierte Sailer, dicht gefolgt von Grote, im "BierDart". Mit dem Anstich des "Meisterbocks" eröffnete er als erste Amtshandlung die abendlichen Feierlichkeiten.

Für die Initiatoren war die Veranstaltung ein voller Erfolg: "Wir haben schon bei den Vorbereitungen gemerkt, dass die Deutsche Meisterschaft, die wir nun zum zweiten Mal veranstalten, auf eine deutlich höhere Resonanz bei der Anmeldung gestoßen ist als in 2013. Wir verbuchen gut zehn Prozent mehr Teilnehmer. Wenn die Gemeinschaft der Biersommeliers weiter wächst und die Nachfrage nach Wettbewerben wie der Deutschen Meisterschaft steigt, werden wir vermutlich bei der Vorbereitung zur dritten Meisterschaft in zwei Jahren über regionale Vorentscheide nachdenken müssen. Die Veranstaltung hier in Deutschland ist für viele Kollegen eine ideale Möglichkeit, ihr eigenes Fachwissen auf den Prüfstand zu stellen", so Veranstalter Dr. Wolfgang Stempfl, Geschäftsführung der Doemens Academy, der das Branchenevent 2013 ins Leben gerufen hat.

Unterstützt wurde die Deutsche Meisterschaft der Sommeliers für Bier 2015 vom Deutschen Brauer-Bund e.V. und dem Bayerischen Brauerbund e.V. - auch hier sind die Verantwortlichen stolz auf die Entwicklung: "Immer mehr Menschen in Deutschland interessieren sich für unsere reiche Braukunst und die unterschiedlichen Bierstile. Was wir gerade in Deutschland erleben, ist eine Renaissance des Bieres und des Brauens. Wir blicken gemeinsam auf eine völlig neue Vielfalt und entdecken die Welt der Biere neu. Biersommeliers wie der neue Deutsche Meister Markus Sailer sind herausragende Botschafter unserer Bierkultur, die uns mit viel Wissen und Erfahrung, aber auch mit Genuss und Hingabe die ganze Bandbreite unserer Biere präsentieren. Wir Brauer wünschen der deutschen Nationalmannschaft der Sommeliers viel Erfolg für die WM in Brasilien. Wir drücken die Daumen, dass die Weltmeisterschaft der Sommeliers für Bier in Brasilien genauso ausgehen wird, wie die Fußball-WM ein Jahr zuvor - mit einem spannenden, aber klaren 1:0 für Deutschland", legt Holger Eichele, Hauptgeschäftsführer Deutscher Brauer-Bund e.V., das Engagement des Verbands bei der Deutschen Meisterschaft dar.

"So wie 'Kunst' von 'Können' kommt, geht 'Kultur' nicht ohne 'Kennen'. Wir betreiben in Deutschland großen Aufwand, jungen Menschen das Wissen um die Bereitung hochwertiger Bierspezialitäten in Lehre, Meisterausbildung oder Studium zu vermitteln, sodass wir in der Summe von 'Braukunst' sprechen dürfen. Entsprechend bedarf es zur Vermittlung unserer besonderen Bierkultur auch profunden Wissens rund um das Bier, seine Herstellung, seine besondere Vielfalt und gekonnte Verkostung. Dieses Wissen vermittelt die Ausbildung zum Biersommelier. Die Meisterschaft soll den Teilnehmern Ansporn sein, gute Botschafter deutscher Bierkultur zu sein", ergänzt Dr. Lothar Ebbertz, Hauptgeschäftsführer Bayerischer Brauerbund e.V., die Ausführungen seiner Kollegen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Disclaimer