Freitag, 09. Dezember 2016


Endspurt zum Kirchentag

Diakonie Württemberg lädt zur Brot-für-die-Welt-Radtour ins Diakonie-Viertel ein

(lifePR) (Stuttgart, ) Eingeladen sind alle, die Lust am Radeln haben und ein Zeichen setzen wollen gegen den Hunger in der Welt. Am Mittwoch, dem 3. Juni 2015, geht es los. Um 12.30 Uhr startet auf dem Bahnhofsvorplatz die letzte Etappe der Brot-für-die-Welt-Fahrradtour ins Diakonie-Viertel an der Leonhardskirche.

Es ist der europäische Tag des Fahrrads. "Mit der Brot-Tour machen wir auf den Hunger in der Welt aufmerksam und setzen ein Zeichen für Nachhaltigkeit," sagt Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg, Landesstelle Brot für die Welt. "Brot für die Welt setzt sich ein für Gerechtigkeit, Fairness, Chancengleichheit und ein verantwortungsvolles Miteinander. Das schließt besonders die Verantwortung für Menschen, die Unterstützung benötigen, und für die Umwelt ein. Wir wollen die Schöpfung für uns und für nachfolgende Generationen bewahren. Ich freue mich, wenn möglichst viele Menschen in der Region dieses Anliegen unterstützen und mit uns ein Zeichen setzen. Radeln Sie mit ins Diakonie-Viertel!"

Nach einem Grußwort des Esslinger Dekans Bernd Weißenborn startet die Brot-Tour Richtung Stuttgart. Mit dabei sind der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Herrmann, der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland Bischof Heinrich Bedford-Strohm, der Präsident der Diakonie Deutschland Ulrich Lilie, der badische Bischof Jochen Cornelius-Bundschuh, das Diakonie Fund Racing Team, die Diakonie-Gruppe "Mit dem Rad zur Arbeit" und weitere Radfahrer. Dieter Kaufmann, die Stuttgarter Sozialbürgermeisterin Isabel Fezer und die Brot-für-die-Welt-Präsidentin Cornelia Füllkrug-Weitzel erwarten die Radler gegen 14 Uhr im Diakonie-Viertel.

Informationen zur Brot-Tour: www.brot-fuer-die-welt.de/...

Die Teilnahme an den Veranstaltungen der Diakonie während der Kirchentags ist kostenfrei. Weitere Informationen und Programmdetails: http://blog.diakonie-wuerttemberg.de/...
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Das Diakonische Werk Württemberg mit Sitz in Stuttgart ist ein selbstständiges Werk und der soziale Dienst der Evangelischen Landeskirche und der Freikirchen. Auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes unterstützt der Wohlfahrtsverband im Auftrag des Staates hilfebedürftige Menschen. Das griechische Wort "Diakonia" bedeutet "Dienst". Die Diakonie in Württemberg ist ein Dachverband für über 2.000 Einrichtungen und Dienste. Über 45.000 hauptamtliche Mitarbeiter und mehr als 35.000 Ehrenamtliche betreuen über 275.000 Menschen in Beratungsstellen oder Einrichtungen, in denen sie leben. Es sind Kinder, Jugendliche und Familien, Menschen mit Behinderungen, alte und pflegebedürftige Menschen, Arbeitslose, Wohnungslose, Überschuldete und andere Arme, Suchtkranke, Migranten und Flüchtlinge sowie Mädchen und Frauen in Not. Täglich erreicht die württembergische Diakonie über 100.000 Menschen. Das Diakonische Werk Württemberg ist ebenfalls Landesstelle der Internationalen Diakonie, Brot für die Welt, Diakonie Katastrophenhilfe und Hoffnung für Osteuropa.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer