Montag, 05. Dezember 2016


Antreten gegen Armut bei der Hügeltour am kommenden Sonntag

"Fund Racing Team" der Diakonie vor erster großer Fahrradtour der Saison

(lifePR) (Stuttgart, ) Saisonstart für das Diakonie Fund Racing Team: Das Diakonie eigene Fahrradteam startet am Sonntag, 25. April, bei der Hügeltour, der ersten größeren Fahrradtour in dieser Saison. Die Strecke erstreckt sich zwischen Plüderhausen und Untergruppenbach. Bei der Hügeltour 2009 belegte das Fund Racing Team den ersten Platz. Seit drei Jahren tritt das Team gegen Armut an - mit der Teilnahme an den Touren will das Team Bewusstsein für die Armut im Land schaffen und den Fonds "Diakonie gegen Armut" durch Spendenaufrufe zu mehr Mitteln verhelfen. Jedes Jahr werden mehrere Tausend Euro gespendet. Vergangenes Jahr betrug die Summe rund 47.500 Euro.

Bei zahlreichen Fahrradtouren, wie beispielsweise dem Bodensee-Radmarathon, dem Schwarzwald-Ultra-Radmarathon und Alb Extrem sowie drei Laufveranstaltungen ist das Diakonie Fund Racing Team im letzten Jahr gestartet. Gemeinsam versuchen die inzwischen über 200 Mitglieder, für jeden gefahrenen und inzwischen bei Stadtläufen auch gelaufenen Kilometer einen Euro an Spendengeldern zu generieren. 65.000 Kilometer wurden im Jahr 2009 insgesamt gelaufen oder auf dem Rad gefahren. Durchschnittlich bewältigte jedes Teammitglied damit über 382 Kilometer. In diesem Jahr sind 30 Radveranstaltungen und drei Laufveranstaltungen geplant.

"Antreten gegen Armut" ist das Motto des Diakonie Fund Racing Teams. Das Geld fließt in den Fonds "Diakonie gegen Armut" der Stiftung Diakonie Württemberg. Zum 60. Geburtstag des ehemaligen württembergischen Diakoniechefs Oberkirchenrat Helmut Beck ist der Fonds gegründet worden. Hintergrund ist, dass inzwischen jedes vierte Kind in Deutschland in Armut lebt. Viele Familien sind von der Teilhabe an der Gesellschaft aufgeschlossen. Seitdem wurden durch den Fonds Familien unterstützt, die von Wohnungslosigkeit bedroht waren, wegen schwerer Lebensschicksale in die Überschuldungsfalle gerutscht sind oder wegen Behinderung oder Krankheit eines oder mehrerer Kinder in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind.

Weitere Informationen: www.fundracingteam.de
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer