Samstag, 28. Mai 2016


  • Pressemitteilung BoxID 534238

PERSONA - die Maske meines Lebens

Als Wertpapier an der Börse

(lifePR) (Melle, ) Es gibt nichts, was es nicht gibt!

Das durfte ich bei der Recherche meiner wahren Identität wieder mal erfahren. So dachte ich, ein selbstbestimmtes Weib zu sein. Doch in welchem Rad wir wirklich rennen und wie geschickt das Spiel des Lebens, durch lang geplante Kolonialmonopole eingefädelt wurde, erkannte ich erst vor kurzem.

Da gibt es die PERSONA - die Maske meines Lebens, die als Wertpapier an der Börse gehandelt wird?

Wir werden als lebendiges Wesen geboren und dann in eine Person verwandelt, was die rechtliche Bezeichnung für eine tote Sache ist. Was hat das zu bedeuten? Wie kam es dazu?

Mit der Wandlung der Staaten in Unternehmen, wurde vom englischen Königshaus, machthabenden Familien und Kirchenoberhäuptern, zu der, durch die Bullen eingeführten geistigen Macht über den Menschen auch die weltliche Macht mit den Cestui Que Vie Act 1666 durchgesetzt und mit der Versklavung auf See-Handelsrechtsebene begonnen. Der Cestui Que Vie (Slaven ohne Ketten) Act ist auch aktuell gültig: In diesem Gesetz gilt derjenige, der sich nicht innerhalb von sieben Jahren lebend meldet, als tot und verliert damit dann sein Hab und Gut und alle Rechte.

Mit Napoleon's code civil begannen die ersten Personenstandsaufzeichnungen. Ab 1933 wurde angeordnet, dass alle Bewohner in der westlichen Welt über die Geburtsurkunde mit einer Steuer-Identifikations-Nummer als rechtliche Person nach Seerecht angemeldet wurden. Im Dritten Reich wurde dann hier 1938 die Kennkarte und endgültig 1939 der Personalausweis Pflicht, der, wie damals verkündet, uns das Recht auf Eigentum und Heimat und Staatsangehörigkeit entzog.

Auf der Rechtsgrundlage des englischen Seerechts hat man eine rechtsgültige Form kreiert, die lebendig geborenen Jungen/Mädchen (Nachweis über Geburtsschein der Hebamme/Krankenhaus) in eine PERSONA (Geburtsurkunde, Personalausweis), also in eine tote Sache umwandelt.

Über den Bereich Einzelschuldbuch der BRD Finanzagentur GmbH wird damit ein Werte schaffendes Leben in einen Bond/Treuhandfond einer Sache, bzw. juristischen Person auf den Aktienmarkt gegeben. Mit einem Wert von ca. 1,7 Millionen bis unbegrenzt wird der Name mit der Personalausweisnummer gemarkert und bei den Banken/FED verpfändet?

Die Treuhänderschaft ist in einen Vertrag gebunden, der durch den entgegengesetzten Willen, einer nach GG Artikel 116 gültigen Staatsangehörigkeit, zum Ausdruck bringt. Mit dem Personalausweis hat man die Staatsangehörigkeit verloren (siehe Personalausweisgesetz Artikel 27) und ist im Status Cestui que vie, "Sklaven ohne Ketten", eingeloggt und zwar weisungsgebunden, was Verordnungen betrifft, wie die Wohnhaftigkeit, Impfungen, Schulpflicht, Überwachung - auch durch Chips - Steuern und das internationale Handelsrecht.

Deren Durchsetzung erfolgt durch erzeugte Angst und Bequemlichkeit. Ein gutes Beispiel sind die Chips bei Herzkranken oder in Firmen, wie just bei schwedischen Mitarbeitern, denen der Chip implantiert worden ist, und die damit das Epicenter eines High-Tech-Betriebes in Stockholm schrankenlos betreten können.

Das römische Recht kennt folgende Begriffe zur Änderung oder Schmälerung des rechtlichen Status (capitis diminutio):

capitis diminutio minimaals
Wechsel in der Familienzugehörigkeit, (Beispiel: Max Mustermann)

capitis diminutio mediaals
Verlust des Bürgerrechts u. Familienzugehörigkeit, (Beispiel: Max MUSTERMANN)

capitis diminutio maxima
Verlust der Freiheit, des Bürgerrechts u. Familienzugehörigkeit. (Beispiel: MAX MUSTERMANN)

Vielleicht mögen Sie einmal schauen, welcher Status Ihnen in Ihrem Personalausweis zugeordnet worden ist? Sind Sie als Sklave nach oktroyiertem römischem Recht gelistet?

Und gibt es Ihre PERSONA - Ihre Maske des Lebens, die als Wertpapier an der Börse gehandelt wird?
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über die DGP-Deutsche Gesellschaft für Prävention KG

Der Verein Osnabrücker Landmark e.V. hat sich die Entstehung einer regionalen Währung zum Ziel gesetzt, die gerade auch in schwierigen Zeiten, Finanz- oder Energiekrise bestand haben sollte. Dazu bietet der Verein Basisinformationen, Informationsveranstaltungen und Weiterbildung auch für Schulen, Unternehmen und Vereine an. In regelmäßigen Abständen findet der überparteiliche politische Frühschoppen statt. Er lädt Bürger ein zu verschiedenen Themenschwerpunkte zu diskutieren.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer