Sonntag, 23. November 2014


  • Pressemitteilung BoxID 179880

Krankenkassen nehmen das Deutsche Wanderabzeichen in ihre Bonusprogramme auf - Verleihung der ersten Abzeichen auf dem 110. Deutschen Wandertag in Freiburg

(lifePR) (Kassel, ) Immer mehr Krankenkassen berücksichtigen das Deutsche Wanderabzeichen in ihren Bonusprogrammen. Die Versicherten können sich über Geldprämien bis zu 75 € oder attraktive Sachprämien freuen. Die ersten 13 Wanderer bekommen das Abzeichen am 6. August auf dem 110. Deutschen Wandertag in Freiburg feierlich verliehen.

Alle AOK-Landesverbände, die Barmer GEK, die Techniker Krankenkasse, viele Betriebskrankenkassen, die IKK classic und die IKK Brandenburg und Berlin erkennen es in ihren Bonusprogrammen an: das Deutsche Wanderabzeichen, Deutschlands ersten bundesweit anerkannten Nachweis für regelmäßiges Wandern und verwandte Bewegungsaktivitäten.

"Über vierzig Millionen Versicherte in Deutschland können mit dem Deutschen Wanderabzeichen in den Bonusprogrammen ihrer Krankenkasse punkten", freut sich Dr. Hans-Ulrich Rauchfuß, Präsident des Deutschen Wanderverbandes. "Damit bestätigen die Kassen, was auch immer mehr wissenschaftliche Studien belegen: regelmäßiges Wandern als eine Form moderater Bewegung fördert die Gesundheit".

Das Deutsche Wanderabzeichen soll noch mehr Menschen auf die Beine bringen und damit auf den Weg zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden. Die positiven Auswirkungen des Wanderns spüren Wanderer dabei unmittelbar: 83% der Wanderer fühlen sich nach der Wanderung körperlich fitter, 78% sind seelisch ausgeglichener und gar 92% geht es hinterher allgemein besser, so das Ergebnis der ersten nationalen Grundlagenstudie Freizeitund Urlaubsmarkt Wandern, die der Deutsche Wanderverband 2010 veröffentlichte. Hierbei wurden 4.000 Wanderer befragt.

Wer an dem Bewegungsprogramm teilnehmen und das Deutsche Wanderabzeichen erwandern möchte, besorgt sich bei einem Mitgliedsverein des Deutschen Wanderverbandes den Wander-Fitness-Pass, ein kleines Heft, in das die Teilnahme an geführten Wanderungen und verwandten Bewegungsaktivitäten eingetragen wird. Die Teilnahme wird vom, vom Wanderverein dazu autorisierten Wanderführer abgezeichnet. Sind die Anforderungen innerhalb eines Kalenderjahres erfüllt, gibt es beim ersten Mal das Abzeichen in Bronze, beim dritten Mal in Silber und beim fünften Mal in Gold sowie jeweils eine entsprechende Urkunde. Diese Urkunde kann bei den teilnehmenden Krankenversicherungen vorgelegt werden und dient als Nachweis für den Erwerb des Abzeichens.

Die deutschlandweit ersten Abzeichen bekommen 13 Wanderer am 6. August im Rahmen des 110. Deutschen Wandertages in Freiburg von Dr. Rauchfuß feierlich überreicht.

Die Wertung in den Bonusprogrammen der Krankenversicherungen entnehmen die Versicherten den Angaben ihrer jeweiligen Krankenkasse. In den meisten Fällen erfolgt die Wertung analog zum Deutschen Sportabzeichen.

"Mit der Anerkennung ist ein großer Schritt auf dem Weg zur stärkeren Akzeptanz des Wanderns als gesundheitsförderliche sanfte Natursportart getan, die nicht zuletzt den Wanderern in Deutschland zugutekommt", äußert sich Ute Dicks, Geschäftsführerin des Deutschen Wanderverbandes, sehr zufrieden zum Start der Bewegungsinitiative.

Eine Liste der teilnehmenden Krankenkassen gibt es unter www.wanderverband.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer