Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 64430

5.000 Kilometer Qualitätswege für höchsten Wandergenuss

Ernst Hinsken, der Beauftragte der Bundesregierung für Tourismus, zeichnet auf der TourNatur "Qualitätswege Wanderbares Deutschland" aus

(lifePR) (Kassel, ) Während der Wandermesse TourNatur in Düsseldorf erhalten am Freitag, 5.9.2008 um 11.30 Uhr, zwölf Wanderwege aus fünf Bundesländern das Prädikat "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland", die höchste Auszeichnung für Wege des Deutschen Wanderverbandes. Der Beauftragte der Bundesregierung für Tourismus Ernst Hinsken, MdB, verleiht die Urkunden. "Die Erfolgsgeschichte des Freizeitsports Wandern steht genau für die Stärken des Deutschland-Tourismus", so Ernst Hinsken. "Wandern ist gelebtes Brauchtum, dient der Gesundheit sowie der Erhaltung von Natur- und Kulturlandschaften und vor allem stärkt es das Reiseland Deutschland." Jörg Haase, Vizepräsident des Deutschen Wanderverbandes, hebt hervor: "Mit den neuen Wegen gibt es nun 41 Qualitätswege mit insgesamt 5.000 Kilometer Länge in Deutschland, die Wandergenuss vom Feinsten versprechen. Damit haben wir den Wandertourismus in unserem Land entscheidend vorangebracht.", so der Vizepräsident weiter. "Dass der Tourismusbeauftragte Ernst Hinsken persönlich die Urkunden verleiht, zeigt uns, dass die immer weiter wachsende Bedeutung des Wanderns und das Engagement der vielen Wander- und Heimatvereine durch die Bundesregierung gewürdigt werden."

Sieben neue Wege haben die Qualitätsprüfung des Deutschen Wanderverbandes bestanden: Alemannenweg, Diemelsteig, Europäischer Wasserscheideweg, Hermannsweg, Medebacher Bergweg, Nibelungensteig und Seensteig. Der Erzweg, der um 80 Kilometer verlängert wurde, trug für die ursprünglichen 230 km bereits das Prädikat und erhält die Auszeichnung nun für die neue Gesamtstrecke. In diesem Jahr werden auf der TourNatur mit den Spessartwegen 1 und 2, dem Goethewanderweg sowie dem Uplandsteig vier Wege nachzertifiziert, die schon vor drei Jahren ausgezeichnet worden sind.Sie haben die erneute Überprüfung 2008 mit Erfolg bestanden.

1. Alemannenweg (Odenwald, Hessen), 128 km langer Rundweg, Teil des Wanderwegenetzes "Odenwald Schmetterling", abwechslungsreiche Wanderregion, lichte Höhen, dichte Wälder und romantische Täler, geschichtsträchtige Sehenswürdigkeiten, Schlösser und idyllische regionaltypische Ortschaften.Touristischer Kontakt: Touristik Service Odenwald-Bergstraße, Tel.: (0 60 62)
94 33 30, info@tourismus-odenwald.de, www.odenwald.de. Regionaler Wanderverein: Odenwaldklub, Tel.: (0 62 51) 85 58 56, info@odenwaldklub.de, www.odenwaldklub.de.

2. Diemelsteig (Naturpark Diemelsee, Nordhessen), 63 km langer Rundweg, Start / Ziel: Diemelsee-Heringhausen, phantastische Panoramen (wie bei Sankt- Muffert oder Sperrmauerblick auf den Diemelsee), seichte Hügellandschaften, offene Wiesen und dichte Wälder im Naturpark, romanische Dorfkirchen, geologische Besonderheiten wie die in Geologenkreisen weltbekannte Adorfer Stufe. Touristischer Kontakt: Tourist Information Diemelsee, Tel.: (0 56 33) 9 11 33, info@diemelsee.de, www.diemelsee.de. Regionaler Wanderverein:Hessisch-Waldeckischer Gebirgs- und Heimatverein, Tel.: (05 61) 5 29 70 60, hwghv.gesamtverein@wandern-kurhessen.de, www.wandern-nordhessen.de.

3. Europäischer Wasserscheideweg (Naturpark Frankenhöhe, Bayern), 98 km, Start: Ansbach, Ziel: Schnelldorf, waldreicher Wanderweg mit vielen Quellen und Flussläufen, die je nach Lage zur Nordsee oder ins Schwarze Meer fließen, ungestörte Natur und attraktive, kulturträchtige Orte wie Schillingsfürst oder Colmberg. Touristischer Kontakt: Tourismusverband Romantisches Franken, Tel.: (0 98 03) 9 41 41, info@romantisches-franken.de, www.wasserscheideweg.de. Regionaler Wanderverein: Fränkischer Albverein, Tel.: (09 11) 42 95 82, info@fraenkischer-albverein.de, www.fraenkischeralbverein.de.

4. Erzweg (Franken/Ostbayern), jetzt 308 km, Start: Pegnitz, Ziel: Kastl, Hauptwanderweg mit 7 Schlaufen, abwechslungsreiche Landschaft, idyllische Bäche und Flüsse, lichtdurchflutete Felslandschaften, führt durch den riesigen Forst des Naturparkes Hirschwald, bietet kulturhistorisch sehr interessante Orte wie Ruine Lichtenegg, spätkeltische Wallanlage und die historische Erzhandelsstadt Amberg mit Einblicken in die historische Erzverarbeitung.Touristischer Kontakt: Tourist-Info Amberg-Sulzbach, Tel: (0 96 21) 1 02 39, tourist@amberg-sulzbach.de, www.erzweg.de. Regionaler Wanderverein:Fränkischer Albverein, Tel.: (0 9 11) 42 95 82, info@fraenkischer-albverein.de, www.fraenkischer-albverein.de.

5. Goethewanderweg (Thüringer Wald), 20 km, Start: Ilmenau, Ziel:Stützerbach, der 20 km lange Goethewanderweg verbindet die Stätten, die an Goethes amtliches Wirken, an seine naturwissenschaftlichen Studien und vor allem an sein dichterisches Schaffen erinnern, Höhepunkt ist der 861 m hohe Kickelhahn mit Aussichtsturm und Goethehäuschen, in der Goethe 1780
"Wandrers Nachtlied" an die Bretterwand schrieb. Touristischer Kontakt:Ilmenau- Information, Tel.: (0 36 77) 20 23 58, stadtinfo@ilmenau.de, www.ilmenau.de. Regionaler Wanderverein: Thüringerwald-Verein, Tel.: (03 62 59) 5 15 98, thueringerwald-verein@gmx.de, www.thueringerwaldverein.de.

6. Hermannsweg (Teutoburger Wald, Nordrhein-Westfalen), 160 km, Start:Rheine, Ziel: Horn-Bad Meinberg, gilt als einer der schönsten Kammwege Deutschlands, nach Hermann dem Cherusker benannt, führt als traditionsreicher Weg über die Höhen des Teutoburger Waldes. Touristischer Kontakt:OstWestfalenLippe Marketing, Tel.: (05 21) 9 67 33 25, E-Mail:info@teutoburgerwald.de, www.teutoburgerwald.de. Regionaler Wanderverein:
Teutoburger-Wald-Verein, Tel.: (05 21) 6 30 19, teutoburgerwaldverein@tonline.de, www.teutoburgerwaldverein.de.

7. Medebacher Bergweg (Bergwanderpark Sauerland, Nordrhein-Westfalen), 65 km, Natur- und Wandererlebnis durch die "Toskana" des Sauerlandes, schmale Pfade durch dichte Wälder, von Kreuzwegen und Kapellen geschmückte Berghöhen, geschichtsträchtige Orte, schöne Fachwerkdörfer. Touristischer Kontakt: Touristik Gesellschaft Medebach, Tel.: (0 29 82) 9 21 86-10, info@medebach-touristik.de, www.medebacher-bergweg.de, Regionaler Wanderverein: Sauerländischer Gebirgsverein, Tel.: (0 29 31) 52 48-13, info@sgv.de, www.sgv.de.

8. Nibelungensteig (Odenwald, Hessen), 40 km, Start: Grasellenbach, Ziel:Zwingenberg, führt zu drei großen Erhebungen im Odenwald: Hohenstein, Felsberg und Melibokus, beeindruckendes Felsenmeer bei Reichenbach, faszinierende Ausblicke von den Höhen der sonnenverwöhnten Bergstraße über die Rheinebene hinweg auf die Bergkette des Pfälzer Waldes und den Taunus, auf den Spuren der Nibelungensage, zum Beispiel am Siegfriedsbrunnen, wo der Sage nach Hagen von Tronje Siegfried tötete. Touristischer Kontakt:Tourismusmarketing GmbH, Kreis Bergstraße, info@nibelungenland.info, www.nibelungenland.lorsch.de, Tourist-Info Nibelungenland, Tel.: (0 62 51) 17 52 60, info@nibelungenland.info. Regionaler Wanderverein: Odenwaldklub, Tel.: (0 62 51) 85 58 56, info@odenwaldklub.de, www.odenwaldklub.de.

9. Seensteig (Schwarzwald, Baden-Württemberg) 84 km, Rundwanderweg um Baiersbronn, führt durch weite Wälder, tief eingeschnittene Täler zu überwältigenden Aussichten und auf den Schwarzwaldhauptkamm, bietet kreisrunde Karseen, wildes Wurzelwerk, bunte Wiesen, erfrischendes Wasser, naturnahe Quellen, plätschernde Bäche, sprudelnde Flüsse und geheimnisvolle Hochmoore. Touristischer Kontakt: Wander-Informationszentrum, Tel.: (0 74 42)18 00 80, wandern@baiersbronn.de, www.wanderhimmel.de. Regionaler Wanderverein: Schwarzwaldverein, Tel.: (07 61) 3 80 53-0, info@schwarzwaldverein.de, www.schwarzwaldverein.de.

10. Spessartweg 1 - Von Fürsten, Fuhrleuten und Pilgern (Spessart, Bayern), 58 km, Start: Aschaffenburg, Ziel: Gemünden/Main, verbindet Waldpfade mit traumhaften Ausblicken und einer Vielzahl historischer Sehenswürdigkeiten, der Weg führt zu bizarren Felsformationen, Streuobstwiesen, sanfte Wiesenmatten, malerisch gelegene Kapellen und romantischen Burgruinen.

11. Spessartweg 2 - Über Berg und Tal zum Main, 53 km, Start: Heigenbrücken, Ziel: Stadtprozelten am Main, der Weg führt durch eines der größten Waldgebiete Deutschlands, vorbei an plätschernden Bächen, an Schlössern und Burgruinen und bietet spektakuläre Aussichtspunkte auf die schönsten Landschaften des Spessarts. Touristischer Kontakt: Touristik-Information Spessart-Mainland, Tel.: (0 60 21) 39 42 71, tourist-info@lra-ab.bayern.de, www.spessart-touristinfo.de. Regionaler Wanderverein: Spessartbund, Tel. (0 60 21) 1 52 24, geschaeftsstelle@spessartbund.de, www.spessartbund.de.

12. Uplandsteig (östliches Sauerland, Hessen, Nordrhein-Westfalen), 64 km, Rundwanderweg um Willingen, anspruchsvoller Wanderweg durch abwechslungsreiche Landschaft mit teilweise größeren Steigungen und Abstiegen, in vielen Teilen naturbelassene Wege, schöne Aussichtspunkte, führt durch Mischwald, Buchenwald, Feldflure, blühende Wiesen, Sumpflandschaften und Hochheiden. Touristischer Kontakt: Tourist-Information Willingen, Tel: (0 56 32) 40 11 80, h.kesper@willingen.de, www.willingen.de. Regionaler Wanderverein: Upländer Gebirgsverein, Tel.: (0 56 32) 62 39.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer