Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 62685

Ferdinand Dudenhöffer: Übernahme von Conti gutes Geschäft für deutsche Autoindustrie

Autoexperte der Fachhochschule Gelsenkirchen im Interview der Deutschen Welle

(lifePR) (Bonn, ) Der Direktor des Center of Automotive Research (CAR) an der Fachhochschule Gelsenkirchen, Ferdinand Dudenhöffer, sieht in der geplanten Übernahme des Autozulieferers Continental durch die Schaeffler-Gruppe "ein gutes Geschäft für die deutsche Automobilindustrie". In einem Interview der Deutschen Welle sagte Dudenhöffer: "Kernstrategien und -technologien können in Deutschland verstärkt im neuen Konzern Schaeffler-Conti weiterentwickelt werden." Der Autoexperte und Volkswirtschaftler sieht vor allem eine Chance, die Innovationskraft zu stärken. Schließlich kämen "die meisten Neuentwicklungen im Automobilbereich traditionell aus der Zulieferindustrie".

Dudenhöffer: "Mit den Komponenten, die beide Firmen herstellen, kann man bei einem Zusammengehen zusätzlich Verbesserungen im Gesamtsystem umsetzen. Ich glaube, darauf vertrauen die Automobilindustrie und insbesondere die deutschen Automobilhersteller. Die sind gut unterwegs mit beiden, die haben sich schließlich auch für die Zusammenlegung ausgesprochen."
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer