Freitag, 02. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 533088

DW Akademie: Media E-School in der Ukraine nimmt Arbeit auf

(lifePR) (Bonn, ) Die Ukrainian Media E-School hat das erste Programm für Journalisten gestartet. Das Konzept wurde gemeinsam von der DW Akademie und dem ukrainischen Medienverband Independent Association of Broadcasters (IAB) entwickelt.

Das umfangreiche Weiterbildungsangebot der Media E-School umfasst zwei fünfmonatige, berufsbegleitende Programme: Ab 20. Februar wird ein Fortbildungsprogramm für Journalisten aus den Regionen des Landes angeboten. Im August startet ein zweites Programm, das sich an Medienmanager richtet.

Die Ukrainian Media E-School setzt auf eine Kombination aus Online- und Präsenzunterricht - rund 80 Prozent des Programms werden über Distanzunterricht realisiert. Im Fortbildungsangebot für Journalisten geht es insbesondere um Investigativen Journalismus, Multimediale Berichterstattung, Datenjournalismus und Social Media. Die Trainings werden von lokalen Trainern durchgeführt und von Medienexperten der DW Akademie begleitet.

Das Projekt wird mit Mitteln des BMZ gefördert. Ziel ist es, durch Professionalisierung der Medienschaffenden das Informationsangebot für die ukrainische Bevölkerung außerhalb der Hauptstadt und anderer Großstädte zu verbessern. "Als führende Organisation für internationale Medienentwicklung setzen wir uns für Meinungs- und Informationsfreiheit weltweit ein", sagt Christian Gramsch, Direktor der DW Akademie. "Gerade in diesen schwierigen Zeiten für die Ukraine ist es wichtig, dass die Bevölkerung Zugang zu unabhängigen und objektiven Informationen hat", betont die Leiterin der Medienentwicklung der DW Akademie, Ute Schaeffer. "Ich hoffe, dass die Ukrainian Media E-School lokale Medien dahingehend unterstützen wird, auf die Bedürfnisse der Bevölkerung einzugehen und sie zu berücksichtigen."

Mehr Informationen dazu im Gespräch mit Olena Ponomarenko, Projektmanagerin der DW Akademie, die das Konzept mitentwickelt hat:
http://dw.de/p/1EaKZ

Die DW Akademie
ist Deutschlands führende Organisation für internationale Medienentwicklung, sie arbeitet komplementär zu den journalistischen Angeboten der Deutschen Welle. Seit 1965 setzen sich die Fachkräfte für die Stärkung und den Aufbau von freien und unabhängigen Medien ein. Mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) fördert die DW Akademie in 25 Fokusländern in Afrika, Asien, Europa, Lateinamerika, Nah-/Mittelost und Zentralasien Meinungsfreiheit und Zugang zu Information durch die Entwicklung freier, transparenter Mediensysteme, journalistischer Qualität und Medienkompetenz.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer