Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 139320

HANNOVER MESSE 2010, 19. bis 23. April

Research & Technology 2010 schon jetzt fast ausgebucht

(lifePR) (Hannover, ) .
- Erstmals präsentiert sich Frankreich in der Forschungshalle mit eigenem Messestand
- Präsentationsplattform des Partnerlandes Italien
- Zentrale Forschungsthemen gebündelt in Halle 2

Vorsprung durch Wissenschaft und Forschung - diesem Motto verschreibt sich 2010 die Research & Technology als Innovationsmarkt Forschung und Entwicklung in Halle 2 unter dem Dach der HANNOVER MESSE.

Vier Monate vor Start der Veranstaltung ist die Forschungshalle fast komplett ausgebucht. Namhafte Forschungseinrichtungen wie die Fraunhofer Gesellschaft, die Leibniz-Gemeinschaft, die Helmholtz-Gemeinschaft, das Karlsruhe Institute of Technology (K.I.T.), Verbände, nationale und internationale Universitäten sowie Unternehmen präsentieren sich auf der Research & Technology mit dem übergeordneten Ziel, neue Technologien und Anwendungen im Markt zu etablieren. Geschäftsführer, Entwickler und Konstrukteure aus allen Industriezweigen treffen auf das Know-how der Wissenschaft.

Unter dem Motto 'Effizienter - Innovativer - Nachhaltiger' zeigt die HANNOVER MESSE vom 19. bis 23. April 2010 Innovationen, Entwicklungen und Technologien sowie neue Materialien aus der Welt der Industrie.

Neue Beteiligungen und erstmals französischer Gemeinschaftsstand in der Forschungshalle 2

Frankreich präsentiert sich nach vielen Jahren der Abwesenheit erstmals wieder als Forschungsnation mit einem eigenen Messestand auf der Research & Technology. Als wichtige Ausstellernation ist Frankreich jedoch im benachbarten Zulieferbereich auf der HANNOVER MESSE seit vielen Jahren mit zahlreichen Unternehmen vertreten.

Mit der zusätzlichen Präsenz auf der Research & Technology in Halle 2 nutzt Frankreich die Krise und greift den weltweiten Trend auf, in Krisenzeiten in Wissenschaft und Forschung zu investieren.

Nach ebenfalls mehrjähriger Pause präsentiert sich in der Halle 2 erneut ein Forschungsmarkt - Berlin/Brandenburg - mit zahlreichen Hochschulen aus beiden Bundesländern. Neu dabei sind EUREKA, die europäische Initiative für grenzüberschreitende Forschungskooperationen, sowie das Steinbeis-Transferzentrum Technologiebewertung und Innovationsberatung (TIB).

Italien nutzt Partnerland-Auftritt für eigenen Stand in Halle 2

Das Partnerland Italien präsentiert sich in der Forschungshalle mit einem eigenen Messeauftritt. Italiens neue Industriepolitik "Industria 2015" ermöglicht es Italien und Deutschland, bestehende Beziehungen zu intensivieren und neue Kooperationen für zukunftsweisende Technologien anzubahnen. Mit dem Motto 'Sustainable Mobility' setzt Italien auf innovative und zukunftsorientierte Technologielösungen. Neben der Forschung bilden die Themen Zulieferung, Automation, Mikro- und Nanotechnologie sowie Mobilität die Schwerpunkte der italienischen Messebeteiligung.

Über die HANNOVER MESSE

Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wird vom 19. bis 23. April 2010 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2010 vereint neun Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Energy, Power Plant Technology, MobiliTec, Digital Factory, Industrial Supply, CoilTechnica, MicroNanoTec sowie Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2010 sind Industrieautomation, Energietechnologien, industrielle Zulieferung und Dienstleistungen sowie Zukunftstechnologien. Italien ist das Partnerland der HANNOVER MESSE 2010.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer