Donnerstag, 08. Dezember 2016


Deutsche Kleiderstiftung wirbt erstmals mit Spot um neue Spenderkreise

Ein „Paket voll Glück“: Paketspende ist zentrales Thema / Gemeinnützige Organisation spricht neue Zielgruppen an / Evangelischer Kirchenfunk Niedersachsen produzierte Spot

(lifePR) (Helmstedt, ) Die Deutsche Kleiderstiftung hat ihren ersten Werbespot produziert. Zentrales Thema des 45-sekündigen Spots ist das Angebot der Paketspende. Als "Paket voll Glück" können Altkleider kostenfrei an die Kleiderstiftung geschickt werden. Die Non-Profit-Organisation unterstützt Kleiderkammern und humanitäre Hilfsprojekte in Deutschland und international. Aktuell sammelt sie vor allem für die Ostukraine.

Die Non-Profit-Organisation mit Sitz in Helmstedt (Niedersachsen) sammelt seit vielen Jahren aussortierte Kleidung, Schuhe und Haushaltswäsche über kirchliche Sammlungen. Seit 2013 bietet die Kleiderstiftung die Paketspende an. In der Kommunikation setzte sie bislang auf transparente Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Social Media. Ulrich Müller, geschäftsführender Vorstand der Deutschen Kleiderstiftung, sagt zum ersten Werbespot der Organisation: "Er ist ein weiterer Schritt zur Erschließung neuer Zielgruppen." Die Spender von aussortierter Kleidung wären häufig Familien und Senioren. Mit dem Angebot der Paketspende und dem witzigen Spot spricht Müller nun auch einen jüngeren Spenderkreis an.

Die Story des 45-Sekünders: Während die Mutter Kleidung aus ihrem Kleiderschrank aussortiert und in einem großen Paket ver-staut, sieht der Vater den DHL-Paketwagen vorfahren. Er hat ein ungutes Gefühl, weiß jedoch nicht so ganz genau, was passieren wird. Er befürchtet, dass seine Frau wieder neue Kleidung bekommt. Sie druckt jedoch noch schnell einen Versandschein aus und gibt dem Boten ihr "Paket voll Glück" mit. Die Auflösung liefert die kleine Tochter mit der Feststellung "Mama hat schon wieder nichts zum Anziehen". Dem Vater wird klar, dass die Mutter ihren Schrank für einen guten Zweck aufgeräumt hat, nun aber auch Platz für neue Kleidung ist.

Produziert wurde der Werbespot von Tobias Glawion, Chefredak-teur beim Evangelischen Kirchenfunk Niedersachen (ekn). Lukas Schienke hat die Regie übernommen. Die Darsteller Christiane Ostermayer (Mutter), Dieter Weichbrodt (Vater) und Christoph Müller (Paketbote) werden von der Schauspielagentur Engelhardt vertreten und spielen am Staatstheater Hannover sowie an der Landesbühne Hannover. In mehreren Fernseh- und Kinoproduktionen waren sie ebenfalls bereits zu sehen. DHL hat die Produktion durch den Truck und die Arbeitskleidung des Paketboten unterstützt.

Der Spot ist bei YouTube unter http://youtu.be/b7UsArpOlQ8 so-wie auf der Website www.kleiderstiftung.de zu sehen. Geplant sind Schaltungen in Programmkinos und eine Kampagne zu ein "Paket voll Glück".
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Deutsche Kleiderstiftung

Die Deutsche Kleiderstiftung Spangenberg mit Sitz in Helmstedt sammelt in ganz Deutschland gebrauchte und neue Kleidung sowie Schuhe. Die guterhaltene und sortierte Ware wird an Bedürftige in Deutschland, Europa und Übersee verteilt. Mehr als 35 hauptamtliche Mitarbeiter und 2.500 Kirchengemeinden, soziale Einrichtungen sowie gemeinnützige Organisationen sammeln vor Ort Kleidung und Schuhe. Die Fahrzeuge der Deutschen Kleiderstiftung holen die gesammelte Ware ab. Wöchentlich werden mehr als 60.000 Kilogramm Textilien und Schuhe transportiert. Die Deutsche Kleiderstiftung Spangenberg ist Mitglied bei FairWertung e.V. und somit der Einhaltung ethischer Standards im Um-gang mit gebrauchten Textilien verpflichtet. Durch Geldspenden und den Verkauf der Waren, die nicht verteilt werden können, finanziert sie sich. Gegründet wurde die Deutsche Kleiderstiftung Spangenberg 2012 vom Spangenberg-Sozial-Werk e.V.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer