Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 540941

Goldener Sommer für klassische Yachten

Neu im Zeitschriftenhandel: YACHT classic 2/2015

(lifePR) (Bielefeld, ) Die neue Ausgabe von YACHT classic nimmt ihre Leser wieder mit an Bord außergewöhnlicher klassischer Segelyachten und Jollen. Einer der Schwerpunkte im aktuellen Magazin sind diesmal die Retro-Klassiker. Die modernen Klassiker, die in Kleinserien gebaut werden, sind hübsch anzusehen, aber nicht zu pflegebedürftig. YACHT Classic zeigt in Ausgabe 2/2015 das aktuelle Angebot internationaler Marken und Werften

Im aktuellen Heft widmet YACHT classic ihren Schwerpunkt den "Retros". Traditionelle Linien, gepaart mit moderner Technik - das bieten inzwischen mehr als ein Dutzend Bootsbaubetriebe. Keiner aber arbeitet so konsequent, kaum einer so ambitioniert wie Spirit Yachts in England. YACHT classic war zu Besuch bei der Werft, die schon im Auftrag von Geheimagent James Bond getischlert hat. Im Interview spricht Konstrukteurin Juliane Hempel über die Merkmale der Spirit of Tradition, den schwierigen Spagat zwischen Klassik und Komfortanspruch - und warum manche Retro-Designs optisch danebenliegen. Welche Werften sich auf den Retro-Trend spezialisiert haben, zeigt die aktuelle Marktübersicht im Retro-Spezial.

Das Autorenteam der YACHT-Sonderedition berichtet ferner über die Antigua Classic Week. Traumhafte Yachten, karibische Sonne, steter Passatwind, atlantische Dünung. YACHT classic zeigt viele namhafte Hingucker, die beim Antigua Classic Yacht Race dabei waren. Einen fulminanten Start in den Sommer erlebt in diesem Jahr auch die "12-MR-Klasse". Die Flotte der 12-MR-Yachten an der Ostsee wächst immer weiter. Aktuell kulminiert die Entwicklung in einem wahren Zwölfer-Festival. Zahlreiche Regatten lassen die Ära der Meterklasse aufleben - wie ein großer Fotoessay im Heft eindrucksvoll belegt.

Außerdem im Heft: Fritz Marggraff ist nur wenigen Insidern ein Begriff. Er war Tuch-fabrikant. Aber das war ihm nicht genug. In den Sechzigern revolutionierte der Freizeit-konstrukteur den Bootsbau und machte in der Hochseeregattaszene von sich reden. YACHT classic berichtet über ein vergessenes Genie und sprach mit Zeitzeugen und Familienangehörigen. Und: als Könige und Industrielle mit großen Schonern um Ruhm und Ehre kämpften, waren Yachtmatrosen als Crew sehr gefragt. YACHT classic berichtet über die Eckernförder Yachtmatrosen, die damals internationales Ansehen erlangten.

YACHT classic ist ab sofort zum Preis von 6,50 Euro im Zeitschriftenhandel sowie als E-Paper fürs iPad und Android-Tablets (4,99 Euro) erhältlich. Weitere Informationen rund um klassische Yachten gibt's auch unter: www.yacht.de/classic.html
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer