Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 138443

Hinweise und Tipps für die Umsetzung der Richtlinien für sichere Kita-Einrichtungen

Sichere Kitas für U3-Jährige - Einsatz für Kulturpaket II

(lifePR) (Köln, ) Die ca. 1,4 Millionen Fördergelder, die alleine die Stadt Köln für Schulen, Kindertagesstätten und soziale Einrichtungen aus dem Konjunkturpaket II erhält , sind eine willkommene Unterstützung. Besonders für die Träger von Kindertages- stätten, die neue Kinderbetreuungsplätze für unter dreijährige Kinder einrichten müssen. Nicht nur eine finanzielle Herausforderung.

Neben den gesetzlichen Vorgaben, die in den Landesbauordnungen vorgegeben werden, haben die Unfallversicherungsträger Unfallverhütungsvorschriften, Richtlinien und Sicherheitsregeln erlassen, in denen viele Hinweise zu Gefahrenpunkten und deren Behebung gegeben werden. Zusätzlich definieren die aktuellen Normen die Mindestanforderungen an die Sicherheit von Produkten.

Einer, der sich schon lange mit der Planung und Einrichtung von Kindergärten beschäftigt und sich mit den Richtlinien und deren Umsetzung auskennt, ist der Kölner Kindermöbelspezialist de Breuyn. Für den Wickel- und Duschbereich hat er ein modulares, funktionales System entwickelt, das bereits in einigen Kindertagesstätten innerhalb Deutschlands eingebaut wurde und preislich in die Kalkulationen öffentlicher Träger passt. (Wickel-Duschbereich z.B. schon ab 2000 Euro). Die Festeinbauten von Wand zu Wand in den Waschräumen sind robust und praktisch ausgestattet. Neben einer Wickelkommode, mit Unterschränken, Eigentumskisten, Türen und Arbeitsplatte mit eingelassener Duschtasse wurde zusätzlich ein Treppenmodul integriert, das es den Kindern ermöglicht, alleine auf die Kommode zu klettern. Die Umsetzung dieser Empfehlung schafft für Erzieher nicht nur einen gesundheitsschonenden, sondern auch einen entlastendenden Arbeitsplatz. Zu den Basiselementen von der Stange, mit denen sich die meisten Raumsituationen lösen lassen, fertigt de Breuyn bei Bedarf im gleichen Stil Maßanfertigungen und Spezialeinbauten. Vor allem beim Umbau bestehender Einrichtungen sind Improvisation und Flexibilität gefragt.

Das Programm debe.decor ist das Ergebnis einer sorgfältigen Recherche in zahlreichen Kindergärten und Kindertagesstätten. Die Gespräche mit Kindergärtnerinnen und den Leiterinnen nicht nur in Köln, dienten hierbei als Bestandsaufnahme, um herauszufinden, was benötigt wird, um soviel Platz wie möglich, vor allem für die neuen Themen wie Wickeln- und Duschen zu schaffen. Entstanden ist ein Möbel-Konzept, das zum einen sehr pragmatisch ist, dabei jedoch durch sein Baukastenprinzip Gestaltungsfreiheit, Flexibilität, Funktionalität und eine große Vielfalt an Kombinationsmöglichkeiten mit einem frisch-fröhlichen Design vereint. Die Möbel in schlichtem, weißen Melamin mit Massivholzkanten aus Buche und einigen wenigen Farbtupfern fügen sich schnell und unaufdringlich in die Architektur unterschiedlichster Räume und lassen viel Platz für Fantasie und Entfaltung der Kinder.

Mehr Infos unter www.debreuyn.de oder www.sichere-kita.de

Veröffentlichung honorarfrei, Belegexemplar erbeten.
Diese Pressemitteilung posten:

De Breuyn Möbel GmbH

Möbel DE BREUYN startete 1986 als Möbeltischlerei. Im Jahre 1993 wurde die Firma "Kindermöbel de Breuyn GmbH" gegründet und seitdem kontinuierlich ausgebaut und erweitert. Im August 2006 zog das Unternehmen mit der Schreinerei vom Belgischen Viertel in Köln in ein neues, 3000 qm großes Gebäude ins Forum am Girlitzweg in Köln, wo Kinder und Eltern Anregungen und Angebote für Möbel, Kinderspielzeug, Spiele, Bücher und Accessoires finden. DE BREUYN stellt seinen Kunden am neuen Standort jede Menge kostenfreie Parkplätze zur Verfügung.

Die im eigenen Hause designten Möbel sind auch über einen Online-Shop erhältlich.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer