Samstag, 03. Dezember 2016


Continental präsentiert den neuen Trailer-Reifen HTR2

Intelligente Reifenkonstruktion setzt neue Maßstäbe

(lifePR) (Hanover, ) Als Vorläufer einer neuen Generation von Lkw-Reifen geht der Trailer-Reifen HTR2 von Continental an den Start. Der Allrounder für den Nah- und Fernverkehr überzeugt mit Qualitäten, auf die es ankommt: Sein optimiertes Eigengewicht kommt der nachgefragten Nutzlast zu Gute, der verstärkte Laufstreifen ermöglicht deutlich höhere Laufleistungen. Der reduzierte Rollwiderstand sorgt für die niedrigsten Kraftstoff-Verbrauchswerte seiner Klasse. Diese Leistungen und die hervorragende Runderneuerungsfähigkeit des HTR2 sind in Summe ein aktiver Beitrag für mehr Wirtschaftlichkeit im Transport.

Auch wenn es die Konjunktur gut mit der Logistikbranche meint, kämpft sie dennoch mit kontinuierlich steigenden Kosten. Die Reifen im Fuhrpark verursachen etwa drei Prozent der Betriebskosten. Dazu addiert sich der Einfluss der Reifen auf den Kraftstoffverbrauch - jede dritte Tankfüllung wird direkt durch den Rollwiderstand der Reifen verursacht. Hier setzen die neuen HTR2-Trailerreifen an. Die Achsen, die das größte Gewicht beim Transport tragen müssen, werden zuerst mit den rollwiderstandsoptimierten Continental-Reifen bestückt. Fünf Prozent weniger Rollwiderstand gegenüber der Vorgänger-Generation haben die neuen Pneus für Sattelauflieger zu bieten und vorzügliche Laufeigenschaften obendrein - zuerst kommt der HTR2 als Allroundformat 385/65 R 22,5 in den Handel, der ab sofort lieferfähig ist.

Neue Technologien für höhere Laufleistungen

Ein neuartiger Stahlgürtel versteift die Konstruktion des HTR2, die den Rollwiderstand minimiert und die Haltbarkeit der Karkasse verbessert. Die stahlverstärkte Wulstkonstruktion hält den teils rohen Kräften am Trailer besser Stand und gewährleistet den sicheren Sitz des Reifens. Der Laufstreifen des HTR2 erhält 20 Prozent mehr Gummi und eine auf effektiv 17 Millimeter erhöhte Profiltiefe. Die vergrößerte Aufstandsfläche sorgt für exzellente Laufeigenschaften bei gleichmäßigem Abrieb. Mit seinen Kilometer-Leistungen setzt sich der HTR2 an die Spitze seiner Klasse - seine großen Reserven machen es möglich. Der Reifen-Kunde profitiert davon durch reduzierte Fuhrparkkosten.

Besondere Beachtung verdient das neue Innenleben des Trailerreifens: Die unter dem Namen "Air-Keep" patentierte Innenseelen-Technologie sorgt für eine weit höhere Diffusionsdichte als üblich, das heißt, der HTR2 hält den Reifendruck bis zu 50% länger auf optimalem Niveau; gleichzeitig ist der neue Trailerreifen weitaus unempfindlicher gegen den Alterungsprozess. Bei allem konstruktiven Aufwand blieb das Eigengewicht im Fokus - der gewichtsoptimierte HTR2 ist ein Trailerreifen, der sich hervorragend für nutzlaststarke Sattelauflieger eignet. Letztlich schlagen am Ende seiner Laufzeit die effektiv niedrigsten Gesamtkosten zu Buche. Dank seiner hochwertigen Karkasse geht er im zweiten Leben als runderneuerter Premiumreifen ins Langstreckenrennen - dann unter der Marke CONTIRE, aber noch immer rollwiderstandsarm und gewichtsoptimiert.
Diese Pressemitteilung posten:

Continental Reifen Deutschland GmbH

Der Continental-Konzern gehört weltweit zu den führenden Automobilzulieferern. Als Anbieter von Reifen, Bremssystemen, Systemen und Komponenten für Antrieb und Fahrwerk, Instrumentierung, Infotainment-Lösungen, Fahrzeugelektronik und technischen Elastomerprodukten trägt das Unternehmen zu mehr Fahrsicherheit und zum Klimaschutz bei. Continental ist darüber hinaus ein kompetenter Partner in der vernetzten, automobilen Kommunikation. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 150.000 Mitarbeiter an nahezu 200 Standorten in 36 Ländern. Weitere Informationen finden Sie unter www.conti-online.com.

Jeder vierte Reifen in Europa wird von Marktführer Continental hergestellt. In der Erstausrüstung fahren sogar mehr als 30 Prozent aller europäischen Neuwagen auf Continental-Reifen aus den Werkshallen. Die Reifen-Divisionen sind ein Offizieller Sponsor der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010(TM) in Südafrika. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.ContiSoccerWorld.de.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer