Donnerstag, 30. Juni 2016


Ausblick: Frühjahrsmessen 2015

Infos und Termine zu Wohndesign und Möbeldesign auf den wichtigsten Messen

(lifePR) (Hannover, ) Neues Jahr - neue Trends! Auch 2015 zeigen die Frühjahrsmessen die neuesten Entwicklungen im Bereich des Wohndesigns. Wir geben einen Überblick über die wichtigsten Termine und Messeneuheiten.

In unserer Vorschau werfen wir einen Blick auf die wichtigsten Frühjahrsmessen des Jahres 2015. In den kommenden Wochen sind auf den Messen unterwegs und präsentieren Ihnen in kurzer Zeit die neuesten und spannendsten Produkte. Hier ist schon einmal unser Ausblick auf die wichtigsten Termine.

Die wichtigsten Messen im Überblick

Mit der imm cologne startet schon im Januar eine der wichtigsten Messen im Design- und Möbelbereich: Über 1.000 Aussteller zeigen unter dem Motto "Wohnen. Einrichten. Leben." in Köln ihre neuesten Produkte. In elf Hallen ist die Messe in ebensoviele Segmente gegliedert, von jungen Designern über Textilien, globales Design bis hin zu modernen Minimalismus. Ein großes Augenmerk liegt unter mit dem Bereich "LivingKitchen" auf dem Thema Küche, ebenfalls erwartet Besucher ein üppiges Rahmenprogramm mit weiteren Highlights. Es ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei, wenn die Internationale Möbelmesse vom 19. bis 25. Januar ihre Pforten öffnet (Publikumstage: 23.-25. Januar).

In Paris findet auch 2015 wieder Frankreichs wichtigste Messe für Wohndesign statt. Auf der Maison & Objet geht es vom 23.-27. Januar um alles, was Inneneinrichtung betrifft -Möbel, Dekoration, Küchenartikel, modernes Handwerk und Accessoires lassen sich auf der M&O finden, auch hier übersichtlich gegliedert in einzelnen Hallen.

Auf der Ambiente heißt es vom 13.-17. Februar: Willkommen auf der weltweit größten Konsumgütermesse! Dining, Giving und Living heißen die drei großen Themenbereiche der Messe, die wie immer in Frankfurt am Main stattfindet. Über 4.000 Aussteller präsentieren alle erdenklichen Neuheiten und Trends aus der ganzen Welt, dieses Jahr mit einem besonderen Fokus auf Nachhaltigkeit im Design.

Eine Messe mit großer Tradition und großem Namen ist die Salone Internazionale del Mobile, die vom 14.-19. April stattfindet. Schon seit 1961 gibt es die Mailänder Möbelmesse, die heute als weltgrößte ihrer Art gilt und seit ihrer Gründung immer gut wieder neue Impulse setzt. Außerdem wird hier der Compasso d´Oro verliehen, Italiens wichtigster Designpreis.

Wohntrends für 2015

Im Mittelpunkt steht in diesem Jahr als zentrales Thema Naturmaterialien und kräftige Farbakzente - Gemütlichkeit ist wieder in! Im Zuge eines immer schneller werdenden Alltags besinnt man sich zuhause wieder darauf, zur Ruhe zu kommen. Und dafür eignen sich Holz, Leder und warme Stoffe wie Wolle besonders gut. Die Verarbeitung der natürlichen Werkstoffe kann dabei durchaus ungewöhnlich ausfallen: Längst müssen Holz- und Ledermöbel nicht mehr schwer und dominant wirken. Leichtigkeit im Design hat auch die traditionellen Materialien erreicht.

Zu Holz und Leder wunderbar passend: Warme, emotionale Farben wie Marsala, das von den Farbexperten von Pantone zur Trendfarbe 2015 auserkoren wurde. Das Weinrot passt wunderbar zu Holz und Leder und ergänzt Räume mit einem starken, gleichermaßen sinnlichen wie geerdeten Ton. Gemixt werden darf trotzdem, denn erlaubt ist, was gefällt - Individualismus darf sich auch in der Einrichtung widerspiegeln und Stilmix bleibt angesagt.

Die Termine im Überblick:

- Domotex: 17.-20. Januar
- imm cologne: 19.-25. Januar, Publikumstage: 23.-25. Januar
- Passagen Köln: 19.-25. Januar
- Maison & Objet: 23.-27. Januar
- Formland Spring: 29. Januar - 01. Februar
- Stockholm Furniture Fair + Northern Light Fair: 03.-07. Februar 2015, Publikumstag: 07. Februar
- Ambiente: 13.-17. Februar
- Blickfang München: 13.-15. Februar
- Blickfang Stuttgart: 20.-22. März
- Salone Internazionale del Mobile: 14.-19. April
- Blickfang Basel: 24.-26. April
- DMY International Design Festival Berlin: 10.-14. Juni
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer