Samstag, 25. Juni 2016


Commerzbank verlängert Namensrechte an Commerzbank-Arena um weitere fünf Jahre

Richard Lips: "Die Commerzbank-Arena besitzt eine nationale Strahlkraft - weit über die Stadt Frankfurt hinaus." // Die Bank bleibt darüber hinaus für weitere fünf Jahre Partner von Eintracht Frankfurt

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Die Commerzbank hält für weitere fünf Jahre die Namensrechte an der Commerzbank-Arena. Die entsprechenden Verträge gelten ab dem 1. Juli 2015 und laufen bis zum 30. Juni 2020. Vertragspartner sind die Stadionbetreibergesellschaft Stadion Frankfurt Management GmbH, als Vertreterin der Stadt Frankfurt, und SPORTFIVE, als Vermarkter der werblichen Rechte. Mit der Vereinbarung wird die erfolgreiche, durch Kontinuität und Langfristigkeit geprägte Partnerschaft fortgesetzt. Über die finanziellen Details der Verträge wurde Stillschweigen vereinbart.

Richard Lips, Leiter Konzernkommunikation der Commerzbank: "Die Vertragsverlängerung ist ein klares Bekenntnis der Commerzbank zur Sportstadt Frankfurt, deren Bürgern und Sportfans. Die Commerzbank-Arena besitzt eine nationale Strahlkraft, weit über die Stadt Frankfurt hinaus. So gehörte die Commerzbank-Arena bundesweit zu den am stärksten besuchten Arenen im vergangenen Jahr. Darüber hinaus verbindet jeder Zweite die Commerzbank als Namensgeber mit dem Frankfurter Stadion."

Stadtrat Markus Frank, Dezernent für Wirtschaft, Sport, Sicherheit und Feuerwehr ergänzt: "Ich danke der Commerzbank für ihre Entscheidung ausdrücklich. Sie ist Beleg für das schon bislang große Engagement der Bank für die Belange der Sportstadt Frankfurt."

Im Fokus des 2005 abgeschlossenen Vertrags stand neben der Kommunikation der Markenwerte insbesondere die Stärkung der Markenbekanntheit durch ein umfassendes Branding in und im Umfeld der Commerzbank-Arena. Die Arena ist unter anderem in der ganzen Stadt auf Beschilderungen präsent und somit in das Stadtbild von Frankfurt integriert. Insgesamt bildet die Commerzbank-Arena eine wichtige Säule für das gesamte Fußballengagement der Commerzbank.

In den vergangenen zehn Jahren besuchten über 12,5 Millionen Menschen insgesamt mehr als 2.000 Veranstaltungen in der Commerzbank-Arena. Im nationalen Vergleich gehört die Arena seit Jahren zu den am stärksten besuchten Stadien und im Bereich Entertainment war die Arena im Jahr 2014 sogar an erster Stelle. Damit gehört die Commerzbank-Arena zu den erfolgreichsten multifunktionalen Stadien Deutschlands.

Patrik Meyer, Geschäftsführer der Stadion Frankfurt Management GmbH, hebt hervor: "Wir freuen uns, dass wir die langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Commerzbank ausbauen und um weitere fünf Jahre verlängern. Besonders ein Namensrecht profitiert und gewinnt durch eine solche Langfristigkeit deutlich - daher sind wir froh, unsere durch Vertrauen und Kontinuität geprägte Partnerschaft mit der Commerzbank bis 2020 zu verlängern. Wir werden dafür sorgen, dass die Commerzbank-Arena sich auch weiterhin durch Multifunktionalität und Vielseitigkeit auszeichnet."

Darüber hinaus wird die seit der Saison 2002/2003 bestehende Partnerschaft der Commerzbank mit Eintracht Frankfurt fortgesetzt. Der Vertrag gilt ebenfalls für fünf Jahre. Dieser wird um Bandenwerbung ergänzt, da die Commerzbank damit bereits gute Erfahrungen aus der Premium-Partnerschaft mit dem DFB gesammelt hat.

Heribert Bruchhagen, Vorstandsvorsitzender der Eintracht Frankfurt Fußball AG: "Wir freuen uns sehr, dass mit der Commerzbank einer der bedeutendsten Vertreter des Finanzplatzes im Kreise unserer Partner bleibt. Die Erweiterung des Engagements und die neue Laufzeit setzen ein bemerkenswertes Ausrufezeichen hinter die erfolgreiche Zusammenarbeit der vielen letzten Jahre."

"Die Commerzbank als Namensgeber des Frankfurter Stadions ist ohne Zweifel eines der stärksten Namingrights in Deutschland. In den vergangenen Jahren haben alle Partner enorm voneinander profitiert: Die Commerzbank ist an ihrem zentralen Standort sehr präsent ins Stadtbild eingebunden und erhält zusätzliche Aufmerksamkeit durch die zahlreichen Großveranstaltungen mit Millionen Besuchern in der Commerzbank-Arena. Die Stadt Frankfurt und die Eintracht können auf einen starken, verlässlichen Partner vertrauen", sagt Philipp Hasenbein, Geschäftsführer des Sportrechtevermarkters SPORTFIVE.

Über die Stadion Frankfurt Management GmbH:
Die Stadion Frankfurt Management GmbH (SFM) gehört zu jeweils 50 Prozent zur Bilfinger HSG Facility Management GmbH und zum Hamburger Sportrechtevermarkter SPORTFIVE GmbH & Co. KG. Die SFM ist als Betreibergesellschaft der Commerzbank-Arena für den Betrieb und die Vermarktung des Stadions verantwortlich.

Über SPORTFIVE:
Als führende internationale Sportrechteagentur vermittelt SPORTFIVE seit über 25 Jahren wertvolle Partnerschaften im gesamten Spektrum der Sportvermarktung – von Stadionwerbung und Trikotsponsoring über digitale Lösungen und Hospitality-Programme bis zur Vermarktung von Medienrechten. Kerngeschäft in Deutschland ist der Fußball: SPORTFIVE ist Vermarktungspartner von 15 Profifußballvereinen, darunter Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt und der Hamburger SV. Europaweit arbeitet SPORTFIVE mit über 70 Fußballvereinen in der Gesamt- und Teilvermarktung zusammen.
SPORTFIVE ist ein Unternehmen von Lagardère Unlimited, der Sport- und Entertainment-Sparte des französischen Medienkonzerns Lagardère. Weltweit beschäftigt Lagardère Unlimited über 1.300 Mitarbeiter in 17 Ländern. In Deutschland sind über 260 Mitarbeiter an 16 Standorten für SPORTFIVE tätig. Neben dem Kerngeschäft Fußball ist der Marktführer in weiteren Sportarten wie Wintersport, Handball und Motorsport aktiv.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über die COMMERZBANK ARENA - Stadion Frankfurt Management GmbH

Die Commerzbank ist eine führende, international agierende Geschäftsbank mit Standorten in mehr als 50 Ländern. Kernmärkte der Commerzbank sind Deutschland und Polen. Mit den Geschäftsbereichen Privatkunden, Mittelstandsbank, Corporates & Markets und Central & Eastern Europe bietet sie ihren Privat- und Firmenkunden sowie institutionellen Investoren ein umfassendes Portfolio an Bank- und Kapitalmarktdienstleistungen an. Die Commerzbank finanziert über 30 % des deutschen Außenhandels und ist unangefochtener Marktführer in der Mittelstandsfinanzierung. Mit den Töchtern comdirect und der polnischen mBank verfügt sie über zwei der weltweit innovativsten Onlinebanken. Die Commerzbank betreibt mit rund 1.100 Filialen sowie rund 90 Geschäftskundenberatungszentren eines der dichtesten Filialnetze der deutschen Privatbanken. Insgesamt betreut die Bank rund 15 Millionen Privat- sowie 1 Million Geschäfts- und Firmenkunden. Die 1870 gegründete Bank ist an allen wichtigen Börsenplätzen der Welt vertreten. Im Jahr 2014 erwirtschaftete sie mit durchschnittlich rund 52.000 Mitarbeitern Bruttoerträge von knapp 9 Milliarden Euro.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer