Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 46609

Sommerferien und was nun?

Schülersprachreisen weltweit für Kurzentschlossene

(lifePR) (Köln, ) Die Sommerferien stehen vor der Tür und wie in jedem Jahr taucht die Frage auf nach dem "Wohin?". Für abenteuerlustige Jugendliche lautet die Antwort: eine Sprachreise. Kurzentschlossene Schüler zwischen 10 und 18 Jahren können - ganz ohne Eltern - auf einer Sprachreise die USA, Kanada oder das europäische Ausland entdecken. Neben der Möglichkeit, viele neue Freunde aus aller Welt zu finden, ist dies die perfekte Art und Weise, die Sprachkenntnisse aufzumöbeln. Der Urlaubsspaß kommt dabei nicht zu kurz.

Angesichts der vielen Angebote ist die Wahl des Reiseziels nicht leicht: Wie wäre es mit einem amerikanischen Summer Camp in Boston? Oder soll es doch lieber kanadisches Familienleben in Vancouver oder Montreal sein? Im sonnenverwöhnten Cannes oder auf der maltesischen Insel Gozo fällt das Vokabelnlernen unter Palmen besonders leicht. Sportfreaks wiederum können im englischen Elitecollege in Oxford oder Warminster zusätzliches Profitraining in ihrer Lieblingssportart wie Tennis, Segeln, Golf oder Tanzen wählen.

Alle Reisen sind rundum betreut und das Lernen kommt keinesfalls zu kurz: In kleinen Gruppen werden die Jugendlichen von qualifizierten, muttersprachlichen Lehrern unterrichtet. Wer nicht im College, einer Residence oder auf dem Unicampus wohnt, kann das landesübliche Familienleben kennen lernen. In den Gastfamilien wird ausschließlich die jeweilige Landessprache gesprochen. So werden Sprachbarrieren abgebaut und das freie Reden gefördert. Ein zweiwöchiger Sprachkurs inklusive voller Verpflegung kostet ab 1.115 Euro.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer