Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 157983

Für Kurzentschlossene

Bewerbungsfrist für Schuljahr an einer Boarding School in Nordamerika oder Großbritannien endet am 31. Mai 2010

(lifePR) (Köln, ) Ein Lehrer für acht Schüler: Von solchen Lernbedingungen träumt so mancher deutsche Schüler. Damit es nicht beim Träumen bleibt, können sich Jugendliche bei den Carl Duisberg Centren zum Besuch einer Boarding School in Großbritannien, den USA oder Kanada anmelden. Bewerbungsschluss für das im August/September beginnende Schuljahr ist der 31. Mai 2010.

Boarding Schools sind privat geführte Schulen mit angeschlossenem Internat. Zum Erfolgskonzept dieses Schultyps gehören kleine Lerngruppen, motivierte und sehr engagierte Lehrer sowie ein großes Ausbildungsspektrum. Das Kursangebot ist vielfältig und bietet neben Pflichtfächern wie zum Beispiel Fremdsprachen und Naturwissenschaften zahlreiche Wahlmöglichkeiten im Bereich Sport, Musik und Kultur. Neben der akademischen Ausbildung wird auch großer Wert auf die Entwicklung sozialer und interkultureller Kompetenz gelegt. Werte wie Disziplin, Durchhaltevermögen und Gemeinschaftssinn sind an diesen Schulen keine leeren Worthülsen, sondern werden im täglichen Umgang praktiziert. Und auch das Campusleben ist etwas Besonderes: Viele der Lehrer wohnen mit den Jugendlichen auf dem Schulgelände und sind somit jederzeit für sie als Ansprechpartner zu erreichen. Interessierten stehen die Carl Duisberg Centren mit Rat und Tat bei der Auswahl der geeigneten Schule sowie der Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes zur Verfügung. Neben den nordamerikanischen Boarding Schools kooperieren die Carl Duisberg Centren auch mit einer Vielzahl von exzellenten Schulen in Großbritannien. Dort wurde das Portfolio der Partnerschulen aktuell erheblich erweitert.

Weitere Informationen unter www.cdc.de oder bei: Carl Duisberg Centren, Tasja Frenzel, Hansaring 49-51, 50670 Köln, Tel.: 0221/16 26-245, Fax: -217, E-Mail: boarding@cdc.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer