Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 152447

So bleiben Fassaden lange sauber und farbbeständig

Nano-Quarz-Gitter Technologie: Drei neue Beschichtungen von Caparol

(lifePR) (Ober-Ramstadt, ) Die Nano-Quarz-Gitter-Technologie (NQG) von Caparol hat sich mit den Siliconharzfarben AmphiSilan und ThermoSan bestens bewährt. Sie hilft, Fassaden erfolgreich vor Verschmutzungen, Algen- und Pilzbefall zu bewahren und steht für höchste Farbtonbeständigkeit. Die Nano-Quarz-Gitter-Technologie sorgt für einen engen Verbund und die gleichmäßige Verteilung aller Inhaltsstoffe einer Beschichtung. Zur "Farbe - Ausbau und Fassade 2010" in München bringt Caparol drei neue Beschichtungen mit NQG-Technologie auf den Markt: Die Dispersionssilikatfarbe Sylitol NQG, den Fassadenputz Thermosan NQG und die TopLasur. Somit gibt es jetzt für jeden Anwendungsbereich eine Beschichtung auf Basis der Nano-Quarz-Gitter Technologie.

NQG für brillante Fassaden

In den NQG-Farben sind Bindemittel und Pigmente in einer Gitterstruktur fest miteinander verbunden. Dies gilt auch für alle weiteren Inhaltsstoffe der Produkte. Der enge Verbund macht die Oberfläche der Beschichtung hart und stabil: Schmutzpartikel, Feinstaub und Sporen können hier weniger gut anhaften als auf herkömmlichen Fassadenfarben. Durch die NQG-Technologie ist auch die Kreidung weniger stark ausgeprägt als bei herkömmlichen Beschichtungen. Entscheidend ist zudem, dass Wasser in diese stabile Nano-Quarz-Gitter-Struktur genauso eindringen kann, aber die NQG-Beschichtungen quellen im Gegensatz zu anderen Fassadenfarben dabei nicht an. Diese Eigenschaften sind besonders bei Wärmedämm-Verbundsystemen gefragt.

Auch gegen Algen und Pilze bietet die innovative Technologie deutliche Vorteile. Feuchtigkeit, die auf der Fassade verbleibt, ist zusammen mit Schmutzpartikeln die ideale Lebensgrundlage für Algen und Pilze. NQG-Beschichtungen nehmen dank ihrer Eigenschaften und Oberflächenstruktur nicht nur weniger Wasser auf, sie trocknen auch viel schneller ab - schneller als Algen- und Pilze wachsen können.

Wie ist das möglich? Mikroskopisch kleine Quarzteilchen machen einerseits die Oberfläche leicht rauh, was die Bildung eines dünnen Wasserfilms bei Regen unterstützt, der den Schmutz abwäscht - sie lassen die Fassade aber auch rasch wieder abtrocknen. Freibewitterungsplatten zeigen eine deutlich stärkere Vergrauung der Fassaden bei konventionellen Farben als bei NQG-Beschichtungen.

Um die beiden NQG-Siliconharzfarben AmphiSilan und ThermoSan mit einer mineralischen Farbe zu ergänzen, hat Caparol jetzt auch eine Dispersionssilikatfarbe, die weniger als fünf Prozent organische Anteile besitzt, mit der NQG-Technologie ausgestattet: Sylitol NQG. Neu sind auch der Fassadenputz Thermosan NQG und die NQG TopLasur. Bei allen drei Innovationen bewirkt das neuartige Bindemittel eine optimale Verteilung aller Inhaltsstoffe wie Füllstoffe, Bindemittel und Pigmente mit den daraus resultierenden Vorteilen reduzierte Verschmutzungsneigung, weniger starkes Quellen, härtere Oberfläche und bessere Tönbarkeit. Dank der optimalen Einbindung der Farbpigmente ist die neuartige Dispersionssilikatfarbe farbtonstabiler. Sie hat gleichfalls die höchste Farbbeständigkeit nach dem Fb-Code (Farbbeständigkeitscode) aus dem BFS-Merkblatt Nr. 16 des Hauptverbandes Farbe Gestaltung Bautenschutz. Mit Caparol Sylitol lassen sich 500 Farbtöne aus dem neuen Fächer "Fassade A1" realisieren, die alle die höchste Farbbeständigkeit A1 haben. Neu bei Silikatprodukten ist der standardmäßige Einsatz einer Filmkonservierung gegen Algen und Pilze, für die eine Gewährleistung über fünf Jahre erfolgen kann.

Putz und Lasur mit höchster Farbtonbeständigkeit

Dieselben Eigenschaften weist auch der neuartige Fassadenputz Thermosan NQG auf. Mit ihm kann im Grunde auf eine weitere Beschichtung verzichtet werden. Ein zusätzlicher Anstrich, am besten mit einer NQG-Beschichtung, erhöht jedoch die Lebensdauer des Putzes. Eingefärbte Thermosan NQG-Putze weisen genauso wie die Sylitol NQG Farbe die höchste Farbbeständigkeit A1 auf. Damit ist Thermosan NQG der einzige Putz mit dieser herausragenden Eigenschaft. Dank der Nano-Quarz-Gitter Technologie ist der neuartige Putz in Bezug auf die Verschmutzungsneigung von Fassaden herkömmlichen Putzen weit überlegen. Auch der Thermosan NQG Fassadenputz ist standardmäßig mit einer Filmkonservierung gegen Algen und Pilze ausgerüstet.

Die NQG TopLasur für außen und innen lässt sich über Color Express in allen Farbtönen abtönen und besticht durch ihre Farbtonstabilität und Farbbrillanz. Dank der innovativen Technologie sind die Pigmente optimal in die Bindemittel eingebunden und in der Farbe verteilt.

In der Technik-Ecke am Caparol-Stand werden auf der "Farbe - Ausbau und Fassade" in München sämtliche Vorzüge der zukunftsweisenden NQG-Technologie gezeigt.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer