Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 138512

Caparol-Trendwelt Royal Beige beeindruckt in Loftwohnung

In Szene gesetzt

(lifePR) (Ober-Ramstadt, ) Die alte Tabakfabrik in Hirschberg, ein Denkmal der Industriekultur, wurde 2007 aufwendig saniert und umgenutzt. In dem Komplex entstanden neben Büros und Praxen auch unterschiedlich große Loftwohnungen. Die Käufer einer Wohnung im 2. Obergeschoß wünschten sich dem Gebäude angemessen, hochwertig gestaltete Räumlichkeiten mit besonderem Charakter.

Bei ihrem Einzug jedoch präsentierten sich die Wände einheitlich mit Raufaser tapeziert und strahlend weiß gestrichen. In allen Räumen liegt Parkett, die Durchgängigkeit des Bodens erzeugt angenehme Großzügigkeit. In Kombination mit der Einrichtung in warmer Farbigkeit und überwiegend natürlichen Materialien wie Holz, Rattan, Leder und Fell bildete sich ein starker Kontrast zur kühlen Raumhülle. Zwischen Raum und Mobiliar fehlte etwas Verbindendes, Vermittelndes, wodurch ein distanzierter, unfertiger Eindruck entstand. Das Ziel der Bewohner war jedoch ein atmosphärisch stimmiges Gesamtbild zu schaffen. Raum und Einrichtung sollten in Kombination harmonisch und behaglich wirken. Gleichzeitig war eine Gestaltung gefordert, die einen zeitgemäßen Eindruck vermittelt mit neuen, interessanten Oberflächen.

Angeregt durch das Buch "TREND 2009|2010" von Caparol beschlossen die Bewohner den Wohn-, Ess-, und Flurbereich farblich neu zu gestalten. Sie entschieden sich die stilvoll, elegante Trendwelt "Royal Beige" umzusetzen. Dieser Trend steht für schlichte Eleganz, Stilbewußtsein, sowie hohe Wertigkeit und setzt ganz bewußt vielschichtige Oberflächen mit edlem Metallcharakter ein. Warmtonige Beigevariationen, Natur- und Mokkanuancen werden veredelt mit Bronze- und Goldtönen. Moderne Accessoires in Kombination mit hochwertiger Wandgestaltung schaffen einen extravaganten Stil, der durch Vielschichtigkeit, matten Glanz und Schimmer eine besondere Ästhetik hat.

Diese Trendwelt harmoniert farblich mit dem vorhandenem Mobiliar in braunen Farben und Naturmaterialien, obwohl sich der mediterran anmutende Ethno-Stil deutlich von der luxuriösen, strengen, klaren Einrichtungslinie des dargestellten Trends "Royal Beige" unterscheidet.

Trotz anderer Rahmenbedingungen - das Ergebnis überzeugt: Die realisierte Farbkonzeption spiegelt die favorisierte Trendwelt wider, jedoch mit einer angenehmen persönlichen und individuellen Note der Bewohner.

Für die großen Wandflächen der offen gestalteten Räume wurde ein verbindender, heller Cremeton ausgewählt. Dieser "Basisfarbton" ist mit Akzentfarben ergänzt worden, um die drei Funktionsbereiche Flur, Essen und Wohnen klar zu charakterisieren. Dies war wichtig, da die verschiedenen Bereiche ohne Trennung fließend ineinander übergehen. Im Flur ist eine beigeockerfarbene Akzentwand mit Goldeinschlüssen eingesetzt, die für eine warme und wertige Empfangsstimmung sorgt. Ausgleichend ergänzt wird der Farbklang durch kontrastierende Wandstützen in Violett, eine Farbe die sich auch in den Kunstobjekten an der Wand wiederfindet. Im großzügigen Ess- und Wohnraum werden entsprechend der jeweiligen Funktion zwei Zonen mittels Akzentwandflächen geschaffen, die auf unterschiedliche Art besonders auffallen. Der Essbereich wird durch eine matte Spachteltechnik in changierenden Gelbockernuancen betont, der durch den opulent goldgerahmten Spiegel sein I-Tüpfelchen erhält. Die Stirnwand hinter der Couch verkürzt den Raum optisch durch eine dunkelbraune, hochglänzende Spachteltechnik. Sie vermittelt Halt und verbindet einzelne Einrichtungsgegenstände. Dadurch entsteht eine ruhige, tonige Wohlfühlatmosphäre. Wie eine Skulptur setzt sich nun die helle Stehleuchte von der Wand ab. Wohltuend ist der neue Platz des Flachbildschirms an der Seitenwand zum Flur, so nimmt sich dieser dezent zurück und verliert seine Dominanz.

Trotz der Betonung unterschiedlicher Zonen ist ein durchgängiges Gestaltungskonzept entstanden. Die einzelnen Wandflächen und Einrichtungsgegenstände nehmen Bezug zueinander, korrespondieren und schaffen so ein in sich stimmiges Gesamtbild mit hohem Wohlfühlfaktor - eine Trendwelt des Caparol-Buches "Trend 2009|2010" gekonnt umgesetzt.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer