Freitag, 30. September 2016


Silberglanz und kriminalistische Spurensuche zur nächtlichen Stunde

Wasserschloß Klaffenbach beteiligt sich mit vielfältigem Programm an Chemnitzer Museumsnacht und gewährt einen Einblick in die Vielfalt seiner Veranstaltungen

(lifePR) (Chemnitz, ) Im Rahmen der Chemnitzer Museumsnacht bekommen die Besucher kommenden Samstag die einmalige Gelegenheit, das Wasserschloß Klaffenbach in seinen vielfältigen Facetten - als einzigartiges Renaissance-Kleinod, als Ausstellungsstätte für Kunsthandwerk und Design und als beliebten und gern besuchten Veranstaltungsort zu erleben. Von 18.30 bis 21.30 Uhr laden stündlich Führungen dazu ein, mehr über das Schloss, seine Architektur und Historie zu erfahren. Im 2. Obergeschoss können Besucher im Rahmen der Ausstellung "Freiraum - UNIKATE, die Sechste" Abschlussarbeiten der Gestalter im Handwerk bestaunen. Anlässlich des Hammerclubtreffens der europäischen Silberschmiede zeigt eine Ausstellung "Kleine Schalen für große Genießer". Von 18 bis 22 Uhr können Besucher jeweils stündlich mit Tatortanalytiker und Kriminalkommissar Axel Petermann auf kriminalistische Spurensuche gehen. Anhand zahlreicher Exponate und einer Fotoausstellung von Original-Tatorten gewährt der renommierte Profiler Einblicke in die polizeiliche Ermittlungsarbeit jenseits filmischer Fiktionen.

9. Mai 2015 | 18 bis 1 Uhr | Wasserschloß Klaffenbach | Schloss

Eintritt mit dem Museumsnachtticket
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer