Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 542055

Steigendes Interesse an Ausbildung zur „Geprüften Fachkraft für Zweithaar (HwK)“

(lifePR) (Rosenfeld, ) Die vor drei Jahren eingeführte Weiterbildung zur "Geprüften Fachkraft für Zweithaar (HwK)" könne, so Ramona Rausch, Geschäftsführerin des Bundesverbandes der Zweithaar-Spezialisten e.V. (BVZ), als Erfolg bewertet werden. Das Interesse an dieser Spezialausbildung wird bestätigt durch die steigenden Teilnehmerzahlen der Kurse.

In vielen Branchen setzt man heute auf ein wachsendes Produkt- oder Dienstleistungsangebot, denn nicht nur die Ansprüche der Kunden steigen, sondern neue Angebote unterstützen in der Regel auch die Umsatzsteigerung. Vor allem der Bereich Zweithaar ist vor diesem Hintergrund ein sehr interessantes, neues Betätigungsfeld für Friseure. Mit Haarersatz generiert man zusätzliches Umsatzvolumen vor allem aus der Langfristigkeit der Beziehung zwischen Friseur und Kunde. Ist erst mal ein vertrauensvolles Verhältnis aufgebaut und der Kunde zufrieden, wird er sich nur selten in die Hände eines anderen Friseurs oder Zweithaar-Spezialisten begeben. Erst vor drei Jahren allerdings ist es dem Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V. (BVZ) gelungen, mit der Einführung des Ergänzungs- und Weiterbildungsbausteins "Geprüfte Fachkraft für Zweithaar", die Akzeptanz des Ausbildungsniveaus spürbar zu steigern und auszubauen. Nachdem der BVZ zusammen mit dem Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks diese Zusatzausbildung für Friseure entwickelt hat, fiel Mitte 2012 der Startschuss für die ersten Teilnehmer. Zielsetzung dieser aus mehreren Elementen bestehenden Kurse ist es, den Teilnehmern mittels einer intensiven Fortbildung mit Abschlussprüfung umfassendes theoretisches und praktisches Wissen zu vermitteln. Nach Abschluss der Schulung dürfen die Teilnehmer dann den Titel "Geprüfte Fachkraft für Zweithaar (HwK)" führen und können mit überzeugendem Fachwissen punkten. Grundvoraussetzung für die Teilnahme an der Fortbildung ist die Gesellenprüfung im Friseurhandwerk. Mit dieser Ausbildung wendet sich der BVZ ganz gezielt auch an den Nachwuchs in der Branche; die hohe Zahl der jungen Teilnehmer in den Kursen zeigt, dass dies durchaus seine Berechtigung hat und immer mehr junge Friseuren integrieren Zweithaar wie selbstverständlich in ihren Berufsalltag. "So verliert Zweithaar ein wenig von seinem leider manchmal doch noch etwas angestaubten Image. Auch die Berührungsängste seitens der Kunden werden weniger, Zweithaar wird nicht mehr nur als krankheitsbedingtes "Problem", sondern auch als modische Aussage wahr genommen", freut sich Ramona Rausch, Geschäftsführerin BVZ, über den Erfolg dieser noch jungen Zusatzausbildung.

Fortbildungskurse finden an drei Standorten in Deutschland statt, in der Fachschule Haarkunst-Wernesgrün in Steinberg, in Ulm in der Deutschen-Friseur-Akademie sowie in Bayreuth bei Tanja Opel von "On Hair".

Termine und Standorte

Veranstaltungsort: Fachschule Haarkunst-Wernesgrün, Steinberg OT Wernesgrün
Termine: Kurse am 03.10.15 - 07.10.15 und 24.10.15 - 28.10.15 sowie 2 Tage
Prüfungsvorbereitung in Abhängigkeit vom Prüfungstermin.
Adresse: Haarkunst-Wernesgrün GmbH, Bergstraße 11a, D-08237 Steinberg OT Wernesgrün
Telefon / Fax: +49 37462 664-14 / Fax: +49 37462 664-55
Mail / Homepage: info@haarkunst-wernesgruen.de / www.haarkunst-wernesgruen.de
Ansprechpartner: Katja Böse

Veranstaltungsort: Deutschen-Friseur-Akademie, Ulm
Termine: auf Nachfrage
Adresse: Deutsche-Friseur-Akademie, Dieselstraße 4, D-89231 Neu-Ulm
Telefon / Fax: +49 731 378 46 57-11 / +49 731 378 46 57-20 Mail/HomepageInfo@deutsche-friseur-akademie.de / www.deutsche-friseur-akademie.de
Ansprechpartner: Karin Seiler, Harald Gloning

Veranstaltungsort: On Hair, Bayreuth
Termine: auf Nachfrage
Adresse: Sonnenstraße 1, 95448 Bayreuth
Telefon / Fax: 49 (0) 921-1506521 / 49 (0) 921-1506520 Mail/Homepage info@tanjaopel.com / http://www.tanjaopel.com/...
Ansprechpartner: Tanja Opel-Malzer

Weitere Auskunft erhalten Sie bei der:

BVZ Geschäftsstelle - Ramona Rausch (Geschäftsführerin)
Balinger Str.17
72348 Rosenfeld
Tel. 0700 / 0000 2226 - E-Mail: mail@bvz-info.de

Verantwortlich für den redaktionellen Inhalt: BVZ
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer