Dienstag, 16. September 2014


Minister Ramsauer zu Antrittsbesuch in Brüssel

EU-Verkehrsministerrat

(lifePR) (Berlin, ) Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer ist Mittwoch Abend zum Antrittsbesuch in Brüssel eingetroffen. Im Vorfeld des EU-Verkehrsministerrates traf er sich mit dem Vizepräsidenten der Kommission und Kommissar für Verkehr, Antonio Tajani. Beide tauschten sich über aktuelle europäische Verkehrsfragen und über die Themen der Ratssitzung aus.

Minister Ramsauer nutzte seine Reise nach Brüssel, um sich auch mit seinen Amtskollegen aus Österreich, Polen und Spanien zu treffen.

"Die Gespräche verliefen jeweils in sehr konstruktiver Atmosphäre. Die Grundlage für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit ist gelegt", sagte Minister Ramsauer.

Mit der österreichischen Verkehrsministerin Bures und dem polnischen Minister für Infrastruktur Grabarczyk vereinbarte der Minister eine engere Zusammenarbeit im grenzüberschreitenden Verkehr auf Straße und Schiene.

Peter Ramsauer: "In Zeiten der zunehmenden Globalisierung sind grenzüberschreitende Verkehre von zentraler Bedeutung. Nach den Gesprächen mit meinen Kollegen bin ich sehr zuversichtlich, dass wir bei unseren gemeinsamen Projekten zügig vorankommen werden."
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer