Montag, 05. Dezember 2016


Bundesverkehrsminister Ramsauer zur derzeitigen Situation der S-Bahn Berlin

Ramsauer: Sicherheit hat Vorfahrt!

(lifePR) (Berlin, ) Im Rahmen turnusmäßiger Gespräche mit der Deutschen Bahn AG hat das Bundesverkehrsministerium das Thema S-Bahn Berlin in den Mittelpunkt gerückt.

Bundesminister Peter Ramsauer:

"Die Sicherheit der Kunden hat Vorfahrt! Dem muss Rechnung getragen werden. Die regelmäßige Prüfung der Radscheiben und Radsatzwellen in kurzen Zeitabständen ist aufgrund neuer Sicherheitsstandards unerlässlich geworden, bis der notwendige Austausch erfolgt ist. Diese Regelungen gelten für jedweden Betreiber. Der Bahn-Vorstand hat uns dargestellt und zugesagt, alles zu unternehmen, um das Problem schnellstmöglich zu lösen. Die Komplexität dieser technischen Sicherheitsmaßnahmen bedingt jedoch eine längerfristige Belastung des S-Bahnverkehrs in Berlin. Wir haben daher die DB AG angemahnt, eine kundenorientierte und bürgerfreundliche Kommunikation über den weiter eingeschränkten Betrieb kurzfristig sicher zu stellen und gemeinsam mit den Ländern Berlin und Brandenburg eine kundenfreundliche Lösung zu erarbeiten. Unser Kontrollorgan, das Eisenbahnbundesamt, begleitet alle erforderlichen Anstrengungen, um die Sicherheit der Fahrgäste zu gewährleisten".

Bekanntlich sind die Länder für den Stadt- und Regionalverkehr zuständig. Als Vertragspartner haben die Länder Berlin und Brandenburg für den S-Bahnverkehr die DB AG beauftragt.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer