Sonntag, 11. Dezember 2016


Staatssekretärin Flachsbarth: Zukunftsinitiative Niedrigenergiegewächshaus ist hervorragendes Beispiel für Ressourceneffizienz und Nachhaltigkeit

(lifePR) (Berlin, ) Im Rahmen der BMEL-Sonderschau auf der Grünen Woche diskutierte die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Dr. Maria Flachsbarth, am 17. Januar 2015 mit Wissenschaftlern der Zukunftsinitiative Niedrigenergiegewächshaus (ZINEG) über das Thema "Wissenschaft für Nachhaltigkeit".

"Ich bin sehr beeindruckt von den Ergebnissen des vom Bundesumwelt- und vom Bundeslandwirtschaftsministerium geförderten Forschungsvorhabens", sagte die Staatssekretärin. Mit der ZINEG-Technologie sind 70% Energieeinsparung ohne Ertrags- und Qualitätsverluste im Gewächshausanbau möglich. Für dieses Ergebnis hatte ZINEG am 28. November 2014 den Deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie Forschung erhalten. Dr. Flachsbarth gratulierte den Beteiligten: "Mit ZINEG ist ein Durchbruch zu wesentlich mehr Energieeffizienz im Gartenbau gelungen. Das zeigt, wie wichtig die gezielte Forschung für eine nachhaltige Entwicklung ist. Die Ressourceneffizienz wird auf der ganzen Welt ein Schlüsselthema für die Landwirtschaft und den Gartenbau des 21. Jahrhunderts werden", so die Staatssekretärin.

ZINEG präsentiert sich auf der BMEL-Sonderschau in Halle 23a der IGW. Weitere Informationen: www.zineg.net und Deutscher Nachhaltigkeitspreis www.forschungspreis.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer