Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 61300

Bundesgartenschau ermittelt Gewinner des zweiten BUGA-Gewinnspiels

(lifePR) (Schwerin, ) Freitag, der 15. August 2008, genau 250 Tage bis zur Eröffnung der Bundesgartenschau 2009 in Schwerin. Das nahm die BUGA zum Anlass, um die Gewinner der zweiten Gewinnspielrunde im Schlosspark-Center Schwerin auszuloben. 80 Teilnehmer haben beim Gewinnspiel mitgemacht und Ansichtskarten an die BUGA geschickt. Die Karten kamen aus allen Regionen Deutschlands. "Auch aus dem Ausland, zum Beispiel aus Italien, Mallorca, Kanada, der Schweiz, Budapest, den Niederlanden oder Kroatien haben uns Karten erreicht. Die Absender haben sich mit unter sehr viel Mühe gemacht. So waren Karten mit Moosgummi beklebt, auf anderen waren originale Urlaubsfotos. Die kurioseste Karte kam aus Wendisch Rietz. Gudrun Klubsch hat einfach eine A4-große Sperrholzplatte als Postkarte an die BUGA geschickt", weiß Michaela Geist, BUGA-Mitarbeiterin. Die glücklichen Gewinner der zweiten Gewinnspielrunde können sich auf attraktive Preise freuen. Der erste Preis, ein Verwöhnwochenende im Dorint Hotel in Stralsund, inklusive Eintritt in das neu gestaltete OZEANEUM geht an René Werner Wirths aus Wissen. Über ein Wochenende mit dem neuen VW-Scirocco von VW TRAVAG Schwerin kann sich Marian Wilke aus Schwerin freuen. Und den dritten Preis, zwei Theaterkarten für die Aufführung Menschenfeind von "Moliére" im Schweriner Staatstheater erhalten Petra Wachtel und Regina Hoffmann aus Bremen. "Wir freuen uns sehr über den großen Zuspruch und hoffen auch in der nächsten Runde auf zahlreiche Teilnehmer. Natürlich danken wir allen Partnern, die uns beim Gewinnsponsoring so tatkräftig unterstützt haben", so Michaela Geist.

Das nächste BUGA-Gewinnspiel beginnt am 23. September. Dann sind ganz besonders die Kleinen und Kreativen gefragt. Alle wichtigen Informationen finden Sie unter www.buga-2009.de. Schauen auch Sie vorbei, denn Mitmachen lohnt sich.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer