Freitag, 09. Dezember 2016


BMW Group Werk Leipzig bekräftigt Engagement für die Initiative "Respekt! Kein Platz für Rassismus"

Werkleitung, Betriebsrat und IG-Metall Vorstand weihen Hinweisschild am Werkseingang ein

(lifePR) (Leipzig, ) Das BMW Group Werk Leipzig bekräftigt sein Engagement für die Initiative "Respekt! Kein Platz für Rassismus". Im Rahmen der heutigen Betriebsversammlung weihten dazu der Betriebsratsvorsitzende Jens Köhler zusammen mit dem Werkleiter Milan Nedeljkovic, Personalleiter Dirk Wottgen und Christiane Benner, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall, ein neues Hinweisschild direkt am Haupteingang des Werks ein. "BMW ist offen, bunt und vielfältig. Und das seit fast 100 Jahren. In Leipzig unterstützen wir die Kampagne seit ihrer Gründung in 2010. Mir ist wichtig, dass wir gerade jetzt jedem Besucher unsere Meinung mit dem Aufstellen des Schildes im Eingangsbereich zeigen", sagte Jens Köhler. Auch die Werkleitung mit Milan Nedeljkovic unterstützt dieses Engagement ausdrücklich: "Die BMW Group ist ein globales Unternehmen und vereint Mitarbeiter aus unterschiedlichsten Ländern und Kulturen. Gegenseitiger Respekt ist eine wichtige Basis unserer Unternehmenskultur. Deshalb unterstützen wir diese Initiative sehr gerne."

Hintergrund:

»Respekt! Kein Platz für Rassismus« ist eine Initiative mit Sitz in Frankfurt am Main. Ziel von »Respekt!« ist es, jedwede Benachteiligung - etwa aufgrund ethnischer Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, wegen einer Behinderung, Alter oder sexueller Orientierung - zu verhindern.

Weitere Informationen zur Respekt!-Kampagne unter www.respekt.tv

Die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI und Rolls-Royce der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Als internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 30 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2014 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund 2,118 Millionen Automobilen und 123.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern belief sich auf rund 8,71 Mrd. Euro, der Umsatz auf 80,40 Mrd. Euro. Zum 31. Dezember 2014 beschäftigte das Unternehmen weltweit 116.324 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

www.bmwgroup.com
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

BMW AG Werk Leipzig

Das BMW Group Werk Leipzig ist eine der modernsten und nachhaltigsten Automobilfabriken der Welt. Im März 2005 begann die Serienproduktion. Heute rollen hier in der klassischen Produktion 750 Fahrzeuge pro Tag vom Band, derzeit der BMW 1er als 5-Türer, das BMW 2er Coupé und Cabrio sowie der 2er Active Tourer. Hinzu kommt seit September 2013 die Produktion des BMW i3 und seit Mai 2014 der BMW i8 - zwei zukunftsweisende Fahrzeuge mit alternativen Antrieben und Karosserien aus innovativem Leichtbau. Das Unternehmen investierte dazu in Leipzig rund 400 Millionen Euro in den Werksausbau und schuf rund 800 Arbeitsplätze. Insgesamt hat das BMW Group Werk Leipzig seit 2010 über 2.100 neue Mitarbeiter eingestellt. Die Stammbelegschaft umfasst nun über 4.700 Mitarbeiter.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer