Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 549438

MINI tritt bei der Hungarian Baja mit dem dynamischen MINI ALL4 Racing Duo Nasser Al-Attiyah und Co-Pilot Mathieu Baumel an

Die MINI ALL4 Racing Crew Nasser Al-Attiyah und Mathieu Baumel will bei der siebten Runde, der Hungarian Baja 2015, die Spitzenposition im FIA Cross Country Rally World Cup 2015 zurückerobern

(lifePR) (München, ) MINI und der mit Meisterschaftsehren versehene MINI ALL4 Racing werden an der siebten Runde des FIA Cross Country Rally World Cup 2015, der Hungarian Baja (14. bis 16. August), teilnehmen. Den Kampf annehmen werden der sich in Topform befindende Nasser Al-Attiyah (QAT) und sein Co-Pilot Mathieu Baumel (FRA).

Al-Attiyah geht bei der hart umkämpften Hungarian Baja mit dem Ziel an den Start, seinen Sieg, den er und sein MINI ALL4 Racing 2014 feiern konnten, zu wiederholen. Allerdings will der Fahrer aus Katar nicht nur erneut erfolgreich sein: Er und Baumel sind fest entschlossen, die Heimreise nach Rennende auf Platz eins in der Meisterschaftswertung anzutreten. Derzeit liegt das Duo mit 21 Punkten Rückstand auf die Führenden auf Rang zwei. Die Topposition haben ebenfalls MINI und sein MINI ALL4 Racing inne.

Im vergangenen Jahr lieferte die Hungarian Baja packendes Racing auf typischen Routen aus Felsen, Schotter und Staub, auf denen sich Al-Attiyah erst auf der Schlussetappe des Events den Sieg schnappte. In dieser Saison war die Beschaffenheit des Geländes oftmals ein entscheidender Faktor für den Rennausgang. Felsen und massives Gestein fügen den Reifen schwerwiegende Schäden zu, worüber sich alle Wettkampfteilnehmer im Klaren sind. Verhaltene Starts führen unausweichlich zu einem Spannungsanstieg von Rennmitte bis zum Ende. Für die vielen Zuschauer, die bei der Hungarian Baja vor Ort sein werden, ist wieder jede Menge Action garantiert.

Die Ausgabe 2015 der Hungarian Baja beginnt am Abend des 14. August mit einer 2,5 Kilometer langen Sonderprüfung. Eine kurze Distanz, aber eine gewaltige Herausforderung für die Teilnehmer, denn das Abschneiden ist entscheidend für die Startreihenfolge des 172-Kilomter-Rennens am Samstag, dem 15. August. Die Zeiten, die am Freitagabend gefahren werden, werden zu der Gesamtzeit addiert. Daher ist es mehr als wahrscheinlich, dass sich eine spannende Wiederholung des letztjährigen finalen Rennens abzeichnet, wenn sich die dritte Etappe am Sonntag, 16. August, ihrem Ende zuneigt.

Rennkalender: FIA Cross Country Rally World Cup 2015.

20/02 – 22/02 Baja Russland
27/03 – 02/04 Abu Dhabi Desert Challenge
18/04 – 24/04 Sealine Cross-Country Rally Qatar
10/05 – 17/05 Pharaonen-Rallye
25/06 – 28/06 Baja Italien
24/07 – 26/07 Baja Aragón
13/08 – 16/08 Baja Ungarn
27/08 – 30/08 Baja Polen
03/10 – 09/10 Rallye du Maroc
22/10 – 24/10 Baja Portalegre 500
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer