Donnerstag, 25. August 2016


  • Pressemitteilung BoxID 528218

MINI mit Doppelsieg auf der zehnten Etappe der Rallye Dakar 2015

Nasser Al-Attiyah baut seine Gesamtführung auf über 28 Minuten aus

(lifePR) (München, ) Nasser Al-Attiyah (QT) und sein Co-Pilot Mathieu Baumel (FR) sind bei der Rallye Dakar 2015 weiterhin die Männer, die es zu schlagen gilt. Das erfolgreiche Duo gewann im MINI ALL4 Racing auch die zehnte Wertungsprüfung bei der härtesten Rallye der Welt und baute seine Führung in der Gesamtwertung weiter aus. Nach dem insgesamt vierten Etappensieg führen sie nun mit 28:22 Minuten vor De Villiers/Von Zitzewitz.

Orlando Terranova/Bernardo Graue (AR/AR) machten den MINI Doppelsieg perfekt, sie lagen am Ende 1:35 Minuten hinter Al-Attiyah/Baumel zurück. Krzysztof Holowczyc/Xavier Panseri (PL/FR) beendeten die Prüfung als Siebte und sind weiterhin auf einem starken vierten Gesamtrang.

Erik van Loon/Wouter Rosegaar (NL/NL) lagen knapp außerhalb der Top-Zehn auf dem elften Rang. In der Gesamtwertung ist das niederländische Duo aber weiterhin starker Fünfter. Joan "Nani" Roma/Michel Périn (ES/FR) erlebten unterdessen einen schwierigen Tag. Die Sieger der Dakar 2014 hatten bei Kilometer 193 einen Unfall und konnten ihre Fahrt nicht fortsetzen.

Am Mittwoch mussten die Piloten auf dem Weg von Calama in Chile nach Salta in Argentinien eine weitere anspruchsvolle Wertungsprüfung absolvieren. Schnelle Schotterpisten auf einer Höhe von bis zu 4.000 Metern verlangten sowohl den Fahrern als auch den Motoren alles ab.

Die dünne Höhenluft schlug sich sowohl auf die physische als auch auf die Motorenleistung nieder. Der MINI ALL4 Racing stellte bei diesen schwierigen Bedingungen erneut seine enorme Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit unter Beweis.

Die elfte Wertungsprüfung wird am Donnerstag auf deutlich geringerer Höhe von maximal 1.500 Metern über dem Meeresspiegel ausgetragen. Die gerade einmal 194 Kilometer lange Prüfung ist Teil der Etappe von Salta (AR) nach Termas de Rio Hondo (AR). Sie besteht aus sehr schnellen Straßen die von zahlreichen Bäumen gesäumt sind. Die Fahrer müssen erneut extrem wachsam sein.

Gesamtstand nach Etappe 10 (Top 5).

01 Al-Attiyah/Baumel - MINI ALL4 Racing - 35:19:37h
02 De Villiers/Von Zitzewitz - 35:47:59h
03 Al Rajhi/Gottschalk - 36:02:45h
04 Holowczyc/Panseri – MINI ALL4 Racing - 36:43:19h
05 Van Loon/Rosegaar – MINI ALL4 Racing - 38:10:50h

Nächste Etappe.

Tag 12 (15. Januar 2015).
Start/Ziel: Salta/Termas de Rio Hondo (Etappe 11)
Gesamtlänge (km): 524, Wertungskilometer: 194, Verbindungskilometer: 326

MINI ALL4 Racing Rallye-Dakar-Aufgebot 2015.

Monster Energy Rally Raid Team.

#300 Nani Roma/Michel Périn (ES/FR)
#305 Orlando Terranova/Bernardo „Ronnie“ Graue (AR/AR)
#306 Krzysztof Holowczyc/Xavier Panseri (PL/FR)

X-raid Team.

#310 Vladimir Vasilyev/Konstantin Zhiltsov (RU/RU)
#314 Erik van Loon/Wouter Rosegaar (NL/NL)
#319 Boris Garafulic/Filipe Palmeiro (CL/PT)
#329 Aidyn Rakhimbayev/Anton Nikolaev (KZ/RU)
#332 Zhou Yong/Andreas Schulz (CN/DE)
#334 Stephan Schott/Holm Schmidt (DE/DE)

Qatar Rally Team.

#301 Nasser Al-Attiyah/Mathieu Baumel (QT/FR)
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer