Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 544657

MINI ALL4 Racing siegt bei der Baja Italia

Nasser Al-Attiyah und Matthieu Baumel dominieren den fünften Lauf zum FIA World Cup for Cross Country Rallies 2015

(lifePR) (München, ) Das erfolgreiche MINI ALL4 Racing Duo Nasser Al-Attiyah und Matthieu Baumel hat den fünften Lauf zum FIA World Cup for Cross Country Rallies 2015, die Baja Italia (25. bis 28. Juni) dominiert. Die beiden feierten den Gesamtsieg, nachdem sie vier der insgesamt fünf Etappen gewonnen hatten.

Der MINI ALL4 Racing meisterte die herausfordernde Route mit schwierigen Sprüngen und engen Pisten mit Bravour. Bereits am ersten Tag setzte sich der MINI ALL4 Racing an die Spitze des Feldes und im weiteren Verlauf des Rennens wurde der Vorsprung immer größer. Zwar ist der Katerer Al-Attiyah vor allem ein Experte für Wüstenrallyes, doch dank seines großen Fahrkönnens und der hervorragenden Navigation von Baumel war er auch in den Fluten des Cosa sowie in den Flussbetten des Meduna und des Tagliamento in der Region Pordenone nicht zu schlagen.

"Es war das erste Mal seit Jahrzehnten, dass die Baja Italia um diese Jahreszeit ausgetragen wurde. Damit standen wir vor neuen Herausforderungen", sagt Al-Attiyah. "Es war ein hartes Rennen und man durfte sich keinen Fehler erlauben. Aber Matthieu und ich bilden mit dem MINI ALL4 Racing nun wirklich eine Einheit. So konnten wir konzentriert und mit kühlem Kopf ans Werk gehen und weitere Weltcuppunkte sammeln. Dass wir der einzige MINI im Feld waren, macht diesen Sieg noch spezieller."

Mit diesem Sieg festigte Al-Attiyah seinen zweiten Platz im FIA World Cup for Cross Country Rallies hinter dem Russen Vladimir Vasilyev.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer