Samstag, 10. Dezember 2016


Tordoff feiert BTCC-Sieg in Oulton Park - Podiumsplatz für BMW Sports Trophy Team Brasil in Zolder

(lifePR) (München, ) Ob in der DTM, in der United SportsCar Championship oder in unzähligen weiteren Rennserien: Woche für Woche kämpfen BMW Teams und Fahrer um Punkte, Siege und Titel. Auch abseits der Strecke sorgen die Mitglieder der großen BMW Motorsport Familie rund um den Globus für Schlagzeilen. Mit den "BMW Motorsport News" fassen wir für Sie die Geschehnisse kompakt und informativ zusammen. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

BTCC: Tordoff siegt - Priaulx auf dem Podium.

Erfolgreiches Wochenende für BMW beim Gastspiel der British Touring Car Championship (BTCC) in Oulton Park (GB): Zunächst sicherte sich Andy Priaulx (GB) im Qualifying den dritten Platz. Im ersten Lauf überquerte der BMW Werksfahrer dann am Steuer seines von West Surrey Racing eingesetzten BMW 125i M Sport auf derselben Position die Ziellinie und konnte anschließend auf dem Podium jubeln. Im zweiten Rennen des Wochenendes kam Priaulx auf Platz 15 und schied im dritten Lauf aus. Sein Teamkollege Sam Tordoff (GB) hatte nach dem dritten Rennen Grund zum Jubeln: Er sicherte sich nach 15 Runden den Sieg. Zuvor hatte er die Positionen neun und fünf belegt. Rob Collard (GB) erreichte die Positionen 13, 25 und 14. In drei Wochen geht die BTCC-Saison mit drei Rennen in Croft (GB) in die nächste Runde.

Blancpain Sprint Series: Podestplatz für das BMW Sports Trophy Team Brasil.

Das BMW Sports Trophy Team Brasil war am Wochenende bei der dritten Veranstaltung der Blancpain Sprint Series mit seinen zwei BMW Z4 GT3 im Einsatz. In Zolder (NL) erreichte das brasilianische Team im Qualifying-Rennen am Samstag zunächst die Plätze fünf und sieben. Im Hauptrennen am Sonntag schafften Atila Abreu (BR) und Valdeno Brito Filho (BR) im Auto mit der Startnummer 77 als Dritte den Sprung auf das Treppchen. Ihre Teamkollegen Caca Bueno (BR) und Sergio Jimenez (BR) belegten den starken vierten Rang.

ADAC GT Masters: Schwieriges Wochenende in Spielberg.

Für das zweite Rennwochenende des Jahres gastierte das ADAC GT Masters auf dem "Red Bull Ring" in Spielberg (AT). Das BMW Sports Trophy Team Schubert schickte zwei BMW Z4 GT3 in die beiden Rennen, Senkyr Motorsport war mit einem Fahrzeug in Österreich vertreten. Im ersten Lauf am Samstag erreichten lediglich Claudia Hürtgen (DE) und Uwe Alzen (DE) als Achte für die Schubert-Mannschaft das Ziel. Im zweiten Rennen am Sonntag waren Hürtgen und Alzen auf Rang neun ebenfalls die bestplatzierte BMW Fahrerkombination. Ihre Teamkollegen Dominik Baumann (AT) und Jens Klingmann (DE) schieden wie im ersten Lauf aus, Jakub Knoll (CZ) und Lennart Marioneck (DE) kamen für Senkyr Motorsport als 14. ins Ziel.

BMW M235i Racing Cup Belgium: Sieg für Schrey und Mies.

Mit einem dreistündigen Rennen im "Circuit Park Zandvoort" (NL) ging am Sonntag die erste Saison des BMW M235i Racing Cup Belgium in ihre nächste Runde. Unweit des Nordsee-Strands gingen insgesamt neun Fahrzeuge im Rahmen des vierten Laufs des Belgian Gentlemen Driver's Club (BGDC) auf die Strecke. Den Sieg feierten nach 82 Runden Michael Schrey (DE) und Alexander Mies (DE) im BMW M235i Racing mit der Startnummer 315. Platz zwei ging an Fred Bouvy (BE) und David Dermont (BE). Marc Dreszer (BE) und Stéphane Kox (NL) folgten auf Position drei.

French GT Tour: Starkes Spa-Gastspiel von Boutsen Ginion Racing.

Der "Circuit de Spa-Francorchamps" hat sich für das Team von Boutsen Ginion Racing bei der dritten Saisonveranstaltung der GT TOUR FFSA als erfolgreiches Pflaster erwiesen: Karim Ojjeh (SA) und Olivier Grotz (LU) wechselten sich am Steuer des BMW Z4 GT3 mit der Nummer 15 ab, feierten im ersten Lauf den Sieg in der Gentlemen Challenge und belegten den zehnten Rang im Gesamtklassement. Auch im zweiten Rennen führte das Duo die Gentlemen-Wertung an und erreichte den überzeugenden sechsten Rang im gesamten Feld.

FIA Formula E: Actionreicher Auftritt in Moskau.

Die erste Saison der FIA Formula E Championship biegt auf die Zielgerade: Die vorletzte Veranstaltung des Jahres fand am Wochenende vor der beeindruckenden Kulisse des Kreml in der russischen Hauptstadt Moskau statt. Mit dabei: das BMW i8 Safety Car sowie das BMW i3 Medical Car. BMW engagiert sich als "Offical Vehicle Partner" in der innovativen Rennserie für elektrisch betriebene Formelfahrzeuge. Der Sieg beim ersten Moscow ePrix ging an Nelson Piquet Jun. (BR), der damit seine Führung im Gesamtklassement ausbaute. BMW DTM-Pilot António Félix da Costa (PT) zeigte ebenfalls ein starkes Rennen und belegte den siebten Platz. Das große Finale der FIA Formula E Championship steht am 27./28. Juni 2015 in London (GB) auf dem Programm.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer