Sonntag, 25. September 2016


Teilnehmer am BMW Motorsport Junior Programm 2015 stehen fest: Vier internationale Talente erhalten intensive Ausbildung

BMW Motorsport Junior Programm

(lifePR) (München, ) Die Teilnehmer am zweiten Jahrgang des BMW Motorsport Junior Programms stehen fest. Victor Bouveng (SE), Nick Cassidy (NZ), Louis Delétraz (CH) und Trent Hindman (US) haben die Verantwortlichen bei BMW Motorsport im Rahmen eines Shootouts in Monteblanco (ES) im März von ihrem Talent überzeugt und werden in den nächsten Monaten in den Genuss eines umfangreichen Ausbildungsprogramms kommen.

"Unser neu gestaltetes BMW Motorsport Junior Programm hat sich 2014 in seiner ersten Saison als großer Erfolg erwiesen und in Jesse Krohn einen hervorragenden jungen Fahrer hervorgebracht, von dessen weiterer Förderung im GT-Sport wir uns viel versprechen", sagt BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt. "Nun begrüße ich den zweiten Jahrgang unseres Förderprogramms für junge GT- und Tourenwagenpiloten sehr herzlich in der BMW Familie. Unsere vier Piloten haben sich bei der Auswahl gegen zahlreiche Konkurrenten durchgesetzt. Das zeigt, dass sie sehr viel Talent mitbringen und wir ihnen einiges zutrauen. Ich freue mich sehr darauf, unsere vier neuen BMW Motorsport Junioren im Rahmen ihres Ausbildungsjahres schon bald auf der Rennstrecke zu sehen."

Bei schwierigen Wetterbedingungen maßen sich insgesamt sieben Kandidaten auf dem "Circuito Monteblanco" im BMW M235i Racing miteinander. Eine Jury, zu der neben BMW Motorsport Ingenieuren und weiteren Verantwortlichen des Junior Programms auch BMW Werksfahrer Dirk Adorf (DE) zählte, beurteilte die Fähigkeiten der jungen Talente unter anderem nach Kriterien wie fahrerische Stärke, Konstanz, Fahrzeugverständnis, Zusammenarbeit mit den Ingenieuren, Konzentration, Flexibilität, Selbsteinschätzung, Feedback-, Kritik- und Lernfähigkeit sowie Verhalten in der Gruppe. Dabei hinterließen die vier neuen BMW Motorsport Junioren einen hervorragenden Eindruck. Am 28. April tritt das Quartett im Rahmen eines Welcome Events in München (DE) zum ersten Mal gemeinsam auf.

Das Ausbildungsprogramm der BMW Motorsport Junioren beginnt unter der Führung von Chefinstruktor Dirk Adorf mit Testfahrten im Mai. Neben einem weiteren Test im September folgen zwei Workshops im iZone Driver Performance Centre in Silverstone (GB) sowie drei VLN-Renneinsätze im BMW M235i Racing. Am Ende des Jahres wird der erfolgreichste BMW Motorsport Junior der Saison die Möglichkeit erhalten, seine Ausbildung im zweiten Jahr in einer höheren Rennsportklasse fortzusetzen. Der Sieger des BMW Motorsport Junior Programms 2014, Jesse Krohn (FI), absolviert in seinem zweiten Ausbildungsjahr ein intensives Rennprogramm im BMW Z4 GTE und BMW Z4 GT3.

Victor Bouveng wird seinen ersten Einsatz in den Farben von BMW Motorsport bereits am 11./12. April haben. Der 18-Jährige zählt zum Fahreraufgebot für das von BMW Motorsport eingesetzte BMW M235i Racing Medienfahrzeug, das wie im Vorjahr sowohl das Qualifikationsrennen für die 24 Stunden auf dem Nürburgring (DE) als auch den Langstreckenklassiker selbst am 16./17. Mai 2015 bestreiten wird. "Es bedeutet mir unglaublich viel, in der kommenden Saison ein Teil des BMW Motorsport Junior Programms zu sein. Für diese Chance habe ich hart gearbeitet", sagt Bouveng. "Der Shootout in Monteblanco war eine große Herausforderung, denn die Konkurrenz durch die anderen Kandidaten war sehr groß. Doch jetzt habe ich es geschafft und kann in den kommenden Monaten sicher sehr viel durch die Arbeit mit einem so professionellen Team wie dem von BMW Motorsport lernen. Ganz besonders freue ich mich darauf, die Nordschleife noch viel besser kennenzulernen. Ich habe zwar im vergangenen Jahr dort an zwei VLN-Rennen teilgenommen, aber vor allem das Fahren in der Dunkelheit beim 24-Stunden-Rennen wird eine ganz neue Herausforderung für mich werden."

Bouveng hat in den vergangenen beiden Jahren bereits Erfahrungen im Tourenwagen gesammelt. Im Rahmenprogramm der DTM nahm er an den Rennen des Scirocco R Cups teil und belegte 2014 in seiner zweiten Saison einen hervorragenden dritten Gesamtrang. Dabei gelang ihm sechsmal der Sprung aufs Podium. Vor seinem Wechsel in den Tourenwagensport startete Bouveng bis einschließlich 2012 im Kart- und Formelsport.

Nick Cassidy hat seine bislang größten Erfolge im Formelsport errungen. 2014 stellte er vor allem mit dem dritten Platz bei seinem Debüt im Formel 3 Macau Grand Prix sein außergewöhnliches Talent unter Beweis. Im gleichen Jahr gewann er zum dritten Mal in Folge den New Zealand Grand Prix in seiner Heimat. In australischen V8 Supercars und neuseeländischen V8 Supertourern sammelte er zudem ersten Erfahrungen mit Tourenwagen. "Teil des BMW Motorsport Junior Programms zu sein, ist ein wichtiger Schritt in meiner Karriere, über den ich mich sehr freue", sagt Cassidy. "Auch wenn ich in meiner Karriere bislang hauptsächlich im Formelsport aktiv war, habe ich auch schon Tourenwagen kennengelernt. In diesem Jahr habe ich zwei Schwerpunkte: Ich will Erfolg in der Formel 3 haben und gleichzeitig gemeinsam mit BMW so viel wie möglich lernen, um mich als Rennfahrer weiter zu verbessern. Auf diese Herausforderung freue ich mich sehr."

Louis Delétraz wird am 22. April 18 Jahre alt und ist damit der jüngste Teilnehmer am BMW Motorsport Junior Programm 2015. Der Schweizer ist kein neues Gesicht in der BMW Familie. 2012 nahm er erfolgreich am Formula BMW Talent Cup teil, bevor er 2013 in die Formula Renault 2.0 NEC wechselte. Dort überzeugte er im vergangenen Jahr mit einem Sieg, fünf Podiumsplätzen und dem zweiten Platz in der Gesamtwertung. "Es ist großartig, zurück in der BMW Familie zu sein", sagt Delétraz. "Ich habe meine Zeit im Formula BMW Talent Cup sehr genossen. Entsprechend groß ist meine Vorfreude auf das neue Programm für Tourenwagen-Fahrer. Bisher war ich im Formelsport unterwegs, aber ich bin mir sicher, dass es keinen besseren Ausbilder gibt, um viel über den Tourenwagensport zu lernen, als BMW Motorsport."

Wie Delétraz ist auch der vierte BMW Motorsport Junior Trent Hindman für BMW kein Unbekannter. 2014 startete er für das Team Fall-Line Motorsports mit einem BMW M3 in der Continental Tire Sports Car Challenge (CTSCC). An der Seite von BMW Werksfahrer John Edwards (US) feierte Hindman zwei Saisonsiege und gewann den Fahrertitel. In der Privatfahrerwertung der BMW Sports Trophy belegte Hindman am Jahresende den elften Rang. "Es ist eine große Ehre für mich, die Chance zu bekommen, meine Ausbildung als Rennfahrer im BMW Motorsport Junior Programm fortsetzen zu können - vor allem, nachdem ich im vergangenen Jahr schon Teil der BMW Sports Trophy war und mit meinem Team Fall-Line Motorsports und John Edwards im BMW M3 großartige Erfolge gefeiert habe", sagt Hindman. "Ich kann es kaum erwarten, mit dem Programm zu beginnen und Zeit an der großartigsten Rennstrecke der Welt zu verbringen, der Nürburgring-Nordschleife. Ich bin allen Verantwortlichen bei BMW Motorsport sehr dankbar, dass sie mich in dieses exzellente Programm aufgenommen haben."
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer