Dienstag, 06. Dezember 2016


FIA World Touring Car Championship (WTCC) 2010 Läufe 1 & 2 - 6./7. März 2010, Curitiba (BR) - Rennen

Schwieriger Start für das BMW Team RBM in die Tourenwagen-WM 2010

(lifePR) (Curitiba, ) Zum Auftakt der FIA World Touring Car Championship 2010 hat das BMW Team RBM in Curitiba (BR) in beiden Rennen Punkte gesammelt. Bei nassen Bedingungen kam Andy Priaulx (GB) im ersten Lauf des Jahres unmittelbar vor seinem Teamkollegen Augusto Farfus (BR) als Fünfter ins Ziel. Der Sieg ging an Chevrolet-Pilot Yvan Muller (FR). Am Start von Rennen zwei waren beide BMW Werksfahrer in Kollisionen verwickelt. Während Farfus nach 14 Runden dennoch als Sechster ins Ziel kam, musste Priaulx seinen BMW 320si WTCC mit gebrochener Vorderradaufhängung in der Box abstellen. Gabriele Tarquini (IT/SEAT) sah als Sieger die Zielflagge.

Eine halbe Stunde vor dem Start hatte heftiger Regen eingesetzt. Daher entschloss sich die Rennleitung, das Feld hinter dem Safety-Car starten zu lassen. Nach zwei Runden wurde das Rennen auf dem "Autódromo Internacional de Curitiba" schließlich freigegeben. Kurz darauf hörte es auf zu regnen. Während einige Fahrer mit den schwierigen Verhältnissen Probleme hatten, leisteten sich Priaulx und Farfus keine Fehler. In Lauf zwei startete Priaulx gut, musste jedoch nach einer Berührung mit Tarquini aufgeben. Farfus wurde von einem Konkurrenten angeschoben und fiel auf Rang sieben zurück, konnte aber zumindest noch einen Platz gutmachen.

Bart Mampaey (Teamchef):

"Wir hatten trotz der schwierigen Bedingungen ein recht gutes erstes Rennen. Andy hatte sich für ein geringfügig anderes Set-up als Augusto entschieden. Während Augusto zu Beginn schneller war, hatte Andy gegen Ende eine sehr gute Pace. Da die Strecke abtrocknete und wir im Trockenen an diesem Wochenende zuvor gut ausgesehen hatten, rechneten wir uns durchaus Chancen auf ein gutes Ergebnis aus. Am Start wurden jedoch beide Autos von Konkurrenten getroffen. Andy musste leider aufgeben, dafür konnte Augusto zeigen, dass unsere Pace gestimmt hat. Aber das Überholen ist hier nicht einfach, so dass mehr als Platz sechs nicht mehr möglich war. Das war ein schwieriger Start in die Saison."

Augusto Farfus (Startnummer 10):

Rennen 1: 6., 1:34,824 Min. - Rennen 2 : 6., 1:26,219 Min.

"Das Auto hat sich klasse angefühlt, und unser Tempo in den Rennen war gut. Aber unsere Performance ist insgesamt offenbar noch nicht ausreichend, um es ganz bis nach vorne zu schaffen. Im ersten Lauf ging es darum, keine Fehler zu machen. Am Start von Rennen zwei wurde ich unsanft angeschoben und habe an Boden verloren."

Andy Priaulx (Startnummer 11):

Rennen 1: 5., 1:34,676 Min. - Rennen 2: Ausfall in Runde 1

"Insgesamt bin ich natürlich enttäuscht. Im zweiten Lauf hatte ich einen tollen Start, aber es kam zu einer leichten Berührung mit Tarquini. Sie war leider hart genug, um mich aus dem Rennen zu werfen. Wenigstens nehme ich aus Lauf eins ein paar Punkte mit. Aber es wäre heute mehr möglich gewesen."

Zahlen und Fakten.

Daten Curitiba.

Strecke / Datum Autódromo Internacional de Curitiba / 7. März 2010
Runde / Distanz 3,695 km/51,73 km (14 Runden)
Poleposition 2010 Yvan Muller (Chevrolet), 1:23,725 Minuten
Sieger 2010 Rennen 1: Yvan Muller (Chevrolet)
Rennen 2: Gabriele Tarquini (SEAT)
Schnellste Runden Rennen 1: Robert Huff (Chevrolet, 1:33,904 Minuten)
2010 Rennen 2: Gabriele Tarquini (SEAT, 1:25,803 Minuten)

Ergebnisse.

Lauf Ort Augusto Farfus Andy Priaulx
Startplatz Rennen Punkte Startplatz Rennen Punkte
1 Curitiba (BR) 7. 6. 8 6. 5. 10
2 Curitiba (BR) 3. 6. 8 4. Ausfall -

Fahrerwertung.
1. Yvan Muller (37 Punkte), 1. Gabriele Tarquini (37), 3. Alain Menu (30), 4. Robert Huff (28),
5. Jordi Gené (24), 6. Augusto Farfus (16), 7. Andy Priaulx (10), 8. Tiago Monteiro (6), 9. Tom
Coronel (4), 9. Michel Nykjaer (4).

Herstellerwertung.
1. Chevrolet (70), 2. SEAT Customers Technology (66), 3. BMW (40).

Rennkalender.

7. März - Curitiba (BR), 11. April - Puebla (MX), 2. Mai - Marrakesch (MA), 23. Mai - Monza
(IT), 20. Juni - Zolder (BE), 4. Juli - Portimão (PT), 18. Juli - Brands Hatch (GB), 1. August-
Brünn (CZ), 5. September -Oschersleben (DE), 19. September - Valencia (ES), 31. Oktober -
Okayama (JP), 21. November -Macau (CN).
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer