Samstag, 01. Oktober 2016


Drei Champions, schnelle Youngster und jede Menge Erfahrung: BMW geht mit einem starken Aufgebot in die DTM-Saison 2015

DTM

(lifePR) (München, ) Knapp drei Monate vor dem Start der DTM-Saison in Hockenheim (DE) sind die personellen Planungen von BMW Motorsport und den vier Einsatzteams abgeschlossen. Nach Bekanntgabe der Verpflichtung von Tom Blomqvist (GB) als achter Fahrer zu Wochenbeginn steht nun auch die Zuordnung der Piloten auf die einzelnen Teams fest.

Gemäß dem Motto "Never change a winning team" gehen die Team-Champions des vergangenen Jahres mit unveränderter Fahrerpaarung in die neun Rennwochenenden 2015: Für das BMW Team RMG von Teamchef Stefan Reinhold (DE) treten auch weiterhin der amtierende DTM-Champion Marco Wittmann (DE) und Maxime Martin (BE), der "Rookie des Jahres 2014", an.

Bei den übrigen Teams kommt es zu jeweils einem Fahrerwechsel. Martin Tomczyk (DE), Champion von 2011, absolviert seine 15. DTM-Saison in Diensten des BMW Team Schnitzer. Sein neuer Teamkollege bei der Erfolgsmannschaft aus Freilassing (DE) wird António Félix da Costa (PT), der im Vorjahr in der DTM debütiert hatte.

Der diesjährige DTM-Rookie Blomqvist startet mit dem BMW Team RBM in seine erste Saison in der populären Tourenwagenserie. In Augusto Farfus (BR) hat er einen erfahrenen BMW Werksfahrer an seiner Seite, der seit 2012 vier Rennen in der DTM gewinnen konnte. Bruno Spengler (CA), DTM-Champion von 2012, vertritt nach drei Jahren beim BMW Team Schnitzer fortan die Farben vom BMW Team MTEK. Damit wird er Teamkollege von Timo Glock (DE), der in sein drittes Jahr beim BMW Team MTEK geht.

"Wir gehen mit einem sehr starken Fahrer- und Teamaufgebot in die neue Saison ", sagt BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt. "Das ist unsere absolute Wunsch-Konstellation. In Summe bringen es unsere acht Piloten auf 334 Rennstarts und 31 Siege in der DTM. Wir haben eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Fahrern, die allesamt das Zeug haben, der Serie ihren Stempel aufzudrücken. Nach jeder Saison analysieren wir, ob und wie wir durch kleine Impulse aus der Gesamtkonstellation noch ein bisschen mehr herauskitzeln können. Dabei bleiben wir unserer Philosophie treu, dass wir nur mit vier gleich starken Teams auf Dauer in der DTM Erfolg haben können. Damit haben wir in der Vergangenheit gute Erfahrungen gemacht. Gemeinsam sind wir überzeugt, dass wir optimal für die Saison 2015 aufgestellt sind, in der mit dem neuen Wochenendformat einige neue Herausforderungen auf uns warten."

BMW Team RMG Teamchef Reinhold freut sich auf ein weiteres Jahr mit dem Erfolgsduo Wittmann und Martin in seinen Reihen. "Die Redewendung 'Never change a winning team' hat natürlich auch im Motorsport seine Berechtigung", meint er. "Deshalb bin ich genauso wie alle Mechaniker und Ingenieure in unserem Team sehr glücklich darüber, dass wir auch 2015 wieder mit jenen Fahrern in der DTM antreten werden, mit denen wir im vergangenen Jahr große Erfolge feiern konnten. Die Stimmung im Team ist fantastisch. Die Siege und Titel haben uns zusammengeschweißt, wir sind eine echte Einheit geworden. Umso mehr freuen wir uns, dass wir in dieser Konstellation weitermachen können. Wir haben 2014 als Team viel gelernt und mit Marco und Maxime fünf Rennen gewonnen. In der DTM-Pause haben wir daran gearbeitet, uns weiter zu verbessern. Das wollen wir in der neuen Saison auf der Strecke umsetzen. Wir arbeiten konzentriert auf unser großes Ziel hin, auch 2015 wieder erfolgreich zu sein - obwohl das in der extrem engen DTM bekanntermaßen alles andere als einfach ist."

"Mit der großen Erfahrung von Martin und dem jugendlichen Schwung von António haben wir 2015 eine sehr interessante und erfolgversprechende Fahrerkombination bei uns", kommentiert Teamchef Charly Lamm (DE) die neue Besetzung vom BMW Team Schnitzer. "Mit Bruno Spengler haben wir große Erfolge gefeiert, allen voran natürlich den Titelgewinn gleich bei der DTM-Rückkehr 2012. Es war eine tolle Zeit. Jetzt werden wir alles daran setzen, mit der neuen Fahrerkombination 2015 in der DTM vorne anzugreifen."

Auch Teamchef Bart Mampaey (BE) vom BMW Team RBM fiebert dem ersten Rennen des Jahres entgegen. "Augusto Farfus hat in den vergangenen drei Jahren viel Erfahrung in der DTM gesammelt und bewiesen, dass er Siege feiern und um den Titel kämpfen kann. In Tom Blomqvist kommt ein junger und schneller Pilot zu uns, der alles mitbringt, um sich schnell in der DTM zurechtzufinden. Ich freue mich sehr darauf, mit diesen beiden Fahrern 2015 zu arbeiten."

Ernest Knoors (NL) ist zuversichtlich, dass sein BMW Team MTEK im dritten DTM-Jahr einen weiteren Schritt nach vorn machen wird. "In Bruno und Timo haben wir zwei ganz starke Fahrer in unseren Reihen", sagt der Teamchef. "Als Champion von 2012 und mit all seiner Erfahrung ist Bruno eine echte Institution in der Serie. Und auch in Sachen Speed legt er die Messlatte extrem hoch. Timo stand ebenfalls schon ganz oben auf dem Treppchen und kennt die DTM mittlerweile sehr gut. Ich traue beiden eine ganze Menge zu."

Die DTM-Saison 2015 startet am 2. Mai 2015 mit dem ersten von 18 Rennen. Zum ersten Mal seit 2000 werden in diesem Jahr wieder zwei Läufe pro Wochenende ausgetragen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer