Montag, 05. Dezember 2016


BMW startet Vorbereitungsprogramm auf dem Nürburgring

VLN Langstreckenmeisterschaft 2010/ Lauf 1 - 27. März 2010 - Vorschau

(lifePR) (München, ) Am kommenden Wochenende steht für das Team BMW Motorsport im Rahmen der VLN Langstreckenmeisterschaft der erste Renneinsatz des Jahres auf dem Programm. Die 57. ADAC Westfalenfahrt auf der Nürburgring- Nordschleife (DE) ist der erste von drei Läufen dieser Serie, bei denen die Mannschaft um Teammanager Charly Lamm zur Vorbereitung auf das 24-Stunden- Rennen, das an gleicher Stelle am 15. und 16. Mai 2010 stattfindet, antreten wird. Am vergangenen Samstag war das Team bereits im Rahmen der VLN Probe- und Einstellfahrt auf dem Nürburgring unterwegs.

Am Steuer des BMW M3 GT2 mit der Startnummer 742 wechseln sich Augusto Farfus (BR), Uwe Alzen (DE) und Pedro Lamy (PT) ab. Dirk Werner (DE), Dirk Müller (DE) und Dirk Adorf (DE) gehen auf dem zweiten Auto mit der Startnummer 743 in das vierstündige Rennen. Zusätzlich ist BMW Werksfahrer Jörg Müller (DE) für Schubert Motorsport bei der Rennpremiere des neuen BMW Z4 GT3 mit von der Partie.

Werner und Dirk Müller haben mit dem BMW M3 GT2 auf der anderen Seite des Atlantiks bereits ihre ersten Podestplätze des Jahres feiern können. Beim Saisonauftakt der American Le Mans Series (ALMS) in Sebring (US) belegte Werner an der Seite von Bill Auberlen (US) und Tommy Milner (US) für das BMW Rahal Letterman Racing Team den zweiten Platz in der GT2-Klasse. Andy Priaulx (GB), Joey Hand (US) und Müller folgten beim 12-Stunden-Klassiker unmittelbar hinter ihren Teamkollegen auf Rang drei.

Charly Lamm (Teammanager):

"Es ist schön, dass die Saison nun Fahrt aufnimmt. Die VLN-Rennen sind für uns ein wesentlicher Bestandteil unseres Vorbereitungsprogramms für das 24-Stunden- Rennen auf dem Nürburgring. Jede Runde, die man auf der Nordschleife zurücklegt, ist wertvoll. Insbesondere für unsere neuen Fahrer ist dies eine gute Gelegenheit, Erfahrungen mit dem BMW M3 GT2 auf dieser sehr speziellen Strecke zu sammeln. Wir werden versuchen, das Wochenende effizient zu nutzen, um das Maximum an Erkenntnissen in unsere weitere Vorbereitung einließen lassen zu können."

Dirk Werner (Startnummer 743):

"Nach unserem zweiten Platz mit dem BMW M3 GT2 in Sebring reise ich jetzt natürlich hoch motiviert zum Nürburgring. Endlich ist die rennfreie Zeit auch in Europa vorüber. Ich kenne die Nordschleife gut und komme dort gut zurecht. Im BMW M3 GT2 fühle ich mich ebenfalls sehr wohl. Nach wenigen Runden sollte ich also voll angreifen können."

Uwe Alzen (Startnummer 742):

"Nach dem ich bei der Einstellfahrt am Wochenende noch grippegeschwächt gewesen bin, freue ich mich nun enorm auf den VLN-Auftakt. Nach der intensiven Testphase ist das ganze Team gespannt darauf, wo wir im Vergleich zur Konkurrenz stehen. Es ist toll, sich endlich wieder den begeisterten Fans an der Nordschleife präsentieren zu können. Die Atmosphäre ist in der Eifel immer speziell."

Jörg Müller (Startnummer 91, BMW Z4 GT3):

"Ich kann es kaum erwarten, das Premierenrennen mit dem BMW Z4 GT3 zu bestreiten. Ich saß schon bei den ersten Testfahrten des Autos am Steuer und kann nur sagen: Das ist ein fantastischer Rennwagen. Es macht immer Spaß, einen Abstecher ins Team von Torsten Schubert zu machen. Dort wird äußerst professionell gearbeitet."
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer