Mittwoch, 28. September 2016


BMW Z4 GT3 siegt auf der Nordschleife und in der ELMS - Victor Bouveng absolviert erstes Rennen als BMW Motorsport Junior

(lifePR) (München, ) Ob in der DTM, in der United SportsCar Championship oder in unzähligen weiteren Rennserien: Woche für Woche kämpfen BMW Teams und Fahrer um Punkte, Siege und Titel. Auch abseits der Strecke sorgen die Mitglieder der großen BMW Motorsport Familie rund um den Globus für Schlagzeilen. Mit den "BMW Motorsport News" fassen wir für Sie die Geschehnisse kompakt und informativ zusammen. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

24h Nürburgring: BMW siegt bei Qualifikationsrennen.

Das BMW Sports Trophy Team Schubert hat das Qualifikationsrennen für die 24 Stunden auf dem Nürburgring (DE) gewonnen. Dominik Baumann (AT), Claudia Hürtgen (DE), Jens Klingmann (DE) und Martin Tomczyk (DE) fuhren nach sechs Stunden im BMW Z4 GT3 mit der Startnummer 20 als Erste ins Ziel. Die drei weiteren BMW Z4 GT3 belegten die Plätze fünf, sechs und sieben. Im BMW M235i Racing Cup triumphierte das Team von TKS-Motorsport. Das BMW M235i Racing Medienfahrzeug feierte mit BMW Motorsport Junior Victor Bouveng (SE), Harald Grohs (DE) und Motorsport-Journalist Bernd Ostmann (DE) ebenfalls ein gelungenes Rennen und belegte den 25. Gesamtrang. Für Bouveng war es der erste Auftritt als BMW Motorsport Junior.

Drei Fragen an ... Victor Bouveng.

Victor, wie haben Sie Ihren ersten Renneinsatz als BMW Motorsport Junior erlebt?


Victor Bouveng: "Es war ein tolles Erlebnis. Ich komme mit dem Team wirklich gut klar und habe mich vom ersten Moment an willkommen gefühlt. Ich bin stolz, ein Teil des BMW Motorsport Junior Programms zu sein."

Ist es etwas Besonderes, im BMW M235i Racing Medienfahrzeug an der Seite von Journalisten und einem erfolgreichen BMW Piloten wie Harald Grohs zu fahren?

Bouveng: "Wir haben ein sehr gutes Verhältnis und konnten an diesem Wochenende auch außerhalb des Fahrzeugs Zeit miteinander verbringen und uns ein wenig kennenlernen. Ich denke, wir werden beim 24-Stunden-Rennen ein sehr gutes Team sein. Dieses Qualifikationsrennen ist auf jeden Fall schon einmal sehr positiv verlaufen."

Freuen Sie sich darauf, die anderen BMW Motorsport Junioren besser kennenzulernen?

Bouveng: "Sehr. Wir haben uns zwar schon beim Shootout getroffen, aber damals haben wir uns alle hauptsächlich auf uns selbst konzentriert und konnten uns nicht wirklich gut kennenlernen. Das wird sich in den kommenden Monaten sicher ändern. Aber es wird auch hart werden, denn die Jungs sind alle sehr gute Rennfahrer. Ich freue mich besonders auf unseren Welcome Event in München. Dort werden wir sicher die Chance haben, etwas mehr Zeit miteinander zu verbringen."

ELMS: Saisonstart für Marc VDS Racing Team - TDS Racing siegt.

Mit dem 4-Stunden-Rennen auf dem Silverstone Circuit (GB) hat am Samstag die Saison der European Le Mans Series (ELMS) begonnen. Einen erfolgreichen Auftakt erlebte das Team TDS Racing, dessen BMW Z4 GT3 mit der Startnummer 59 und den Fahrern Frank Perera (FR), Dino Lunardi (IT) und Eric Dermont (FR) zunächst die Poleposition und dann den Sieg in der GTC-Klasse feierte. Das Marc VDS Racing Team startete im von BMW Werksfahrer Andy Priaulx (GB), BMW Motorsport Junior Jesse Krohn (FI) und Henry Hassid (FR) gefahrenen BMW Z4 GTE mit der Startnummer 52. Das Trio qualifizierte sich auf Platz vier in der LMGTE-Klasse und kam nach 109 Rennrunden auch auf dieser Position ins Ziel. Hassid musste gleich in der ersten Runde einem Unfall ausweichen und verlor dadurch an Boden. Später drehte er sich noch einmal ohne eigenes Verschulden und übergab das Fahrzeug auf Position sieben an Krohn. Der Finne verbesserte sich trotz eines weiteren Drehers, nachdem er von einem anderen Fahrzeug getroffen worden war, wieder auf Position vier. Priaulx brachte diesen Platz in der letzten Stunde des Rennens nach Hause. "Wir sind ins Ziel gekommen, aber unser Anspruch ist natürlich, aufs Podium zu fahren", sagte Priaulx. "Das haben die Zwischenfälle, in die wir heute geraten sind, leider knapp verhindert. Aber ich denke, ohne diese Probleme hätten wir eine gute Chance auf einen Podestplatz gehabt."

Blancpain Endurance Series: Saisonstart in Monza mit acht BMW Z4 GT3.

Die Saison der Blancpain Endurance Series begann am Sonntag mit dem 3-Stunden-Rennen in Monza (IT). Auf dem Hochgeschwindigkeitskurs waren insgesamt acht BMW Z4 GT3 am Start und maßen sich mit den Besten des europäischen GT-Sports. Da der BMW Z4 GT3 auf dem Kurs mit seinen langen Geraden seine Stärken nicht ausspielen konnte, taten sich die BMW Sports Trophy Teams schwer und verpassten Platzierungen innerhalb der Top-10 ihrer Klassen. Der Gesamtsieg ging an Lamborghini.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer