Samstag, 01. Oktober 2016


BMW Team RLL will Erfolgsserie in Laguna Seca fortsetzen

United SportsCar Championship

(lifePR) (München, ) Nach dem Sieg in Long Beach (US) vor zwei Wochen möchte das BMW Team RLL in der United SportsCar Championship (USCC) weiter auf Erfolgskurs bleiben. Der vierte Lauf der Saison 2015, der "Continental Tire Monterey Grand Prix", wird am kommenden Sonntag (3. Mai) im kalifornischen Laguna Seca (US) ausgetragen. Der Long-Beach-Sieg von Bill Auberlen (US) und Dirk Werner (DE) im BMW Z4 GTLM mit der Startnummer 25 brachte BMW den zweiten Rang in der Hersteller- und dem Duo Auberlen/Werner Platz zwei in der Fahrerwertung ein. John Edwards (US) und Lucas Luhr (DE), die im Schwesterfahrzeug mit der Startnummer 24 antreten, stehen dank ihrer drei Top-5-Platzierungen in den ersten drei Saisonrennen derzeit auf dem dritten Platz der Fahrerwertung.

Laguna Seca spielt in der Rennsport-Historie von BMW eine wichtige Rolle. 1975, in dem Jahr, in dem die Marke ihr Debüt in der IMSA gab und BMW North America gegründet wurde, feierte BMW Motorsport hier seinen zweiten wichtigen Sieg in Nordamerika. Damals gewann Hans-Joachim Stuck (DE) im legendären BMW 3.0 CSL das zweite der beiden 100-Meilen-Rennen von Laguna Seca. Im ersten Rennen war er als Zweiter ebenfalls auf das Podium gefahren. Das BMW Team RLL belegte in Laguna Seca zweimal den zweiten Rang (2011 und 2014) sowie zweimal den dritten Rang (2012 und 2013).

Bobby Rahal (Teamchef, BMW Team RLL):
"Laguna Seca ist immer eine Herausforderung für uns. Wir standen schon häufiger kurz davor, das Rennen zu gewinnen. Wir hatten bisher immer gute Platzierungen in den Qualifyings und haben einige Male das Podium erreicht, doch der Sieg ist uns bisher nicht gelungen. In diesem Jahr haben wir in Bezug auf das Auto etwas bessere Voraussetzungen als im Jahr zuvor. Das dürfte hilfreich sein. Es gibt noch ein paar Dinge, an denen wir arbeiten müssen. Aber insgesamt bin ich zuversichtlich, dass wir um eine vordere Platzierung kämpfen werden. Wenn du jedes Jahr auf dem Podium stehst, fehlt nicht mehr viel bis zur obersten Stufe, und wir tun alles dafür, um diese zu erreichen."

Bill Auberlen (#25 BMW Z4 GTLM):
"Aufgepasst, Laguna Seca, wir kommen! Mit zwei Podiumsplätzen aus drei Rennen im Gepäck, unter anderem dem Sieg in Long Beach, ist es natürlich unser Ziel, diesen Schwung mitzunehmen und das Podium erneut zu erreichen. Aktuell sind wir Zweiter und auf die Spitze fehlt uns nicht viel. Es wird also richtig spannend!"

Dirk Werner (#25 BMW Z4 GTLM):
"Ich liebe es, in Laguna Seca zu fahren. Der Streckenverlauf ist schön flüssig und die Stimmung einfach nur fantastisch. Um auf die Spitze weiter aufzuholen, müssen wir ein starkes Ergebnis liefern. Die Autos sind sehr gut vorbereitet und die Stimmung im gesamten Team ist überragend. Bill und ich werden alles geben!"

John Edwards (#24 BMW Z4 GTLM):
"Monterey zählt zu meinen absoluten Lieblingsorten in den USA. Das wäre auch so, wenn es hier keine Rennstrecke gäbe. Die Strecke selbst kenne ich sehr gut und ich freue mich, dass ich hier schon einige Erfolge, wie meinen ersten Podiumsplatz 2013 mit dem BMW Team RLL, feiern konnte. Nach einem konstanten, aber nicht gerade überragenden Start in die Saison hoffe ich jetzt, dass Lucas und ich es endlich wieder auf das Podium schaffen. Die kurvenreiche Strecke in Laguna Seca dürfte unserem BMW Z4 GTLM da sehr entgegenkommen. Deshalb rechne ich uns an diesem Wochenende große Chancen aus."

Lucas Luhr (#24 BMW Z4 GTLM):
"Zunächst mal war es für das BMW Team RLL fantastisch, in Long Beach den ersten Sieg dieser Saison zu holen. Ein großes Kompliment an Bill und Dirk. Sie haben ein großartiges Rennen gezeigt. Unser Tempo war super und hätten wir kein Problem mit den Bremsen bekommen, hätten wir möglicherweise einen BMW Doppelsieg feiern können. Laguna Seca zählt zu meinen absoluten Lieblingsstrecken in Nordamerika. Die gesamte Strecke ist eine Herausforderung, nicht nur die berühmte 'Corkscrew'-Kurve. Es ist sehr viel technisches Geschick erforderlich. Gerade das mag ich an diesem Kurs. John und ich werden alles geben, denn wir wollen eine gute Platzierung erreichen. Aber die Konkurrenz ist in diesem Jahr sehr stark, sodass sich erst auf der Rennstrecke zeigen wird, was an diesem Wochenende drin ist."
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer