Sonntag, 11. Dezember 2016


BMW Pilot Zanardi feiert erfolgreichstes WM-Wochenende seiner Karriere

(lifePR) (Brünn, ) .
- FIA World Touring Car Championship (WTCC) 2008
- Läufe 9 & 10 - 14./15. Juni 2008, Brünn (CZ) - Rennen

Alessandro Zanardi (IT) hat auf dem "Automotodrom Brno" den dritten Saisonsieg für BMW in der FIA World Touring Car Championship errungen. Er setzte sich am Steuer seines BMW 320si WTCC im neunten Lauf der Meisterschaft durch. Félix Porteiro (ES) machte als Zweiter den Doppelsieg für das BMW Team Italy-Spain perfekt. Chevrolet-Pilot Alain Menu (CH) belegte den dritten Platz. Die beiden Fahrer vom BMW Team Germany, Augusto Farfus (BR) und Jörg Müller (DE), zeigten Überholmanöver im Überfluss und fuhren auf die Positionen vier und fünf. Andy Priaulx (GB) vom BMW Team UK belegte den 14. Platz.

Auch im zweiten Rennen des Tages zeigte Zanardi eine starke Leistung und kam vom achten Startplatz als Zweiter hinter Gabriele Tarquini (IT) im SEAT-Diesel ins Ziel. Robert Huff (GB) wurde für Chevrolet Dritter. Farfus belegte erneut den vierten Platz, Porteiro sammelte als Fünfter vier weitere WM-Punkte. Müller sah als Achter unmittelbar vor Priaulx die Zielflagge.

Für Zanardi war es nach den Erfolgen in Oschersleben 2005 und Istanbul 2006 der dritte Sieg in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft. In der Fahrerwertung ist Priaulx weiterhin der bestplatzierte BMW Pilot. Er liegt mit 33 Punkten auf dem fünften Platz. In der Herstellerwertung konnte BMW Boden gutmachen und belegt mit 116 Punkten den zweiten Platz. BMW Motorsport Direktor Mario Theissen verfolgte die Rennen in Tschechien vor Ort und konnte nach Robert Kubicas Sieg für das BMW Sauber F1 Team beim Großen Preis von Kanada nun den zweiten Siegerpokal binnen acht Tagen entgegen nehmen.

BMW Motorsport Direktor Mario Theissen:
"Wir haben erneut zwei sehr spannende Rennen gesehen, mit vielen Positionskämpfen und zwei herausragenden Ergebnissen für Alessandro. Mit seinem Sieg und dem zweiten Platz hat er nicht nur für sich selbst, sondern auch für BMW viele Punkte eingefahren. Félix hat hier ebenfalls sein bestes Saisonresultat erzielt. Augusto und Jörg konnten sich im ersten Rennen sehr schön vorarbeiten, verloren aber im zweiten Lauf aufgrund der vielen Zweikämpfe ihre Chancen auf Podiumsplatzierungen. Ein Wochenende zum Vergessen war es für Andy, der erstmals seit den Rennen in Monza 2007 ohne Punkte nach Hause fährt."

Alessandro Zanardi (BMW Team Italy-Spain):
"Es ist kaum zu glauben, wie gut es an diesem Wochenende gelaufen ist. Wir wussten, dass wir hier stark sein könnten. Aber mit diesem Ergebnis war nicht zu rechnen. Nachdem ich Félix im ersten Rennen überholt hatte ging es nur darum, ein tolles Auto sicher ins Ziel zu bringen. Das ist mir gelungen. Unsere gute Vorstellung gibt viel Auftrieb für die kommenden Aufgaben. Dies war mein erfolgreichstes WM- Wochenende überhaupt."
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer